Ein magisches Musical

Fool Beats © 2013
Musical für Jugendliche
Buch, Musik und Liedtexte: Phan Trat Quan

Ausführende: Jugendliche & Erwachsene
Anzahl der Musiknummer: 22
10 Lieder werden im französisch aufgeführt, 11 Lieder im Deutsch, ein Musikstück ist instrumental
27 Szenen, Viele Rollen

Uraufgeführt am 1. Juni 2014 in der Musikschule der Stadt Krefeld

ZUM STÜCK

Das Musical FOOL BEATS ist eine freie und persönliche musikalische, tänzerische und inhaltliche Interpretation der Tarotkarten.
Das Musical FOOL BEATS interpretiert die 22 Trumpfkarten des Tarotspiels auf eine freie und persönliche Weise musikalisch, tänzerisch und inhaltlich.
Das Musical ist nicht nur eine neue Variation über das Thema Tarot, FOOL BEATS ist auch ein musikalisches Tarot Deck.

MUSIK & LIEDTEXTE

Text, Player, Download, Video

0 The Fool

I THE FOOL – BÊTE À EN PLEURER

Le Fou
Je l’aime, je l’aime, bien sur oh comme je l’aime.
J’la cherche encore, encore j’l’ai pas trouvée.
Car si j’l’avais trouvée je n’s’rais pas là.
Je monte, j’descends, j’attends, je n’attends pas.

J’suis fou, je suis fou d’elle
même si j’la connais pas.
Je n’sais pas où elle est,
ni à quoi elle ressemble,
je l’aime, beaucoup, passionément, à la folie!

Elle danse, elle danse sur le sable,
elle vole, elle vole sur les routes.
Elle chante sur les eaux,
elle saute à pleine allure
sur les coeurs embrasés,
si bêtes à en pleurer.

Oui, oui, riez de moi, moquez vous d’moi.
Vos chiens à mes talons mes pantalons.
Lancez vos chiens à tout c’que vous voulez
puisque j’suis fou j’suis fou et j’m’en balance!

Je cherche et cherche encore.
Je crois et crois en tout.
Et si je m’trompe et bien tant pis
car devant moi, j’ai toute la vie,
au bord du gouffre je ris encore et moi aussi

Tous
Je danse, je danse sur le sable,
je vole, je vole sur les routes.
Je chante sur les eaux,
je saute à pleine allure
sur mon coeur embrasé
si bête à en pleurer.

Je suis fou de la vie,
je suis fou de l’amour,
j’suis bête à en pleurer.
Je suis fou de la vie,
je suis fou de l’amour,
je suis fou j’m’en balance.
Je suis fou de la vie,
je suis fou de l’amour,
j’suis bête à en pleurer.
Je suis fou de la vie,
je suis fou de l’amour,
je suis fou j’m’en balance,
j’m’en balance, j’m’en balance,
j’m’en balance!

Je danse, je danse sur le sable,
je vole, je vole sur les routes.
Je chante sur les eaux,
je saute à pleine allure
sur mon coeur embrasé
si bête à en pleurer.

Fou d’la vie,
fou d’l’amour,
et bête à en pleurer,
et bête à en pleurer.

0 THE FOOL – ZUM HEULEN DUMM (Übersetzung des Inhalts)

Der Narr
Ich liebe sie, ich liebe sie, klar, oh wie ich sie liebe.
Ich suche sie immer noch, immer noch, ich habe sie nicht gefunden.
Denn hätte ich sie gefunden, wäre ich nicht hier.
Ich steige hinauf, ich gehe hinunter, ich warte, ich warte nicht.

Ich bin verrückt, verrückt nach ihr,
auch wenn ich sie nicht kenne.
Ich weiß nicht, wo sie ist,
auch nicht, wie sie aussieht,
ich liebe sie, sehr, leidenschaftlich, wahnsinnig!

Sie tanzt, sie tanzt auf dem Sand,
sie fliegt, sie fliegt über die Straßen.
Sie singt über dem Wasser,
sie springt in voller Fahrt
auf den entflammten Herzen,
die zum Heulen dumm sind.

Ja, ja, lacht über mich, macht euch über mich lustig!
Eure Hunde an meinen Fersen, an meinen Hosen.
Lasst eure Hunde los, auf all das, was ihr wollt,
denn ich bin ein Narr, ich bin ein Narr und ich pfeife darauf!

Ich suche und suche noch.
Ich glaube und glaube an alles.
Und sollte ich mich irren, na, dann egal,
weil ich das ganze Leben vor mir habe,
am Rande des Abgrundes lache ich und ich auch,

Alle
ich tanze, ich tanze auf dem Sand,
ich fliege, ich fliege über die Straßen.
Ich singe über dem Wasser,
ich springe in voller Fahrt
auf meinem entflammten Herzen,
das zum Heulen dumm ist!

Ich bin verrückt nach dem Leben,
ich bin verrückt nach der Liebe,
ich bin zum Heulen dumm!
Ich bin verrückt nach dem Leben,
ich bin verrückt nach der Liebe,
ich bin ein Narr und ich pfeife darauf.

Verrückt nach dem Leben,
verrückt nach der Liebe,
und zum Heulen dumm!
Und zum Heulen dumm!

0 – THE FOOL – SO DUMB IT MAKES YOU WANT TO CRY (content translation)

The Fool
I love her, I love her, how sure how I love her.
I’ m still looking for her, yet I haven’t found her.
’Cause if I had found her I would not be here.
I climb up, I fall down, I’m waiting, I’m not waiting.

I am a fool, I am mad about her
even if I don’t know her.
I don’t know where she is,
don’t know what she looks like,
I love her, a little, a lot, passionately, madly!

She dances, she dances on the sand,
she flies, she flies over the roads.
She sings on the waters,
she jumps so fast on the burnings hearts,
so dumb it makes you want to cry.

Yes, yes, laugh at me, laugh in my face.
Your dogs at my heels, at my pants.
Sick your dogs at anything you want
‚cause I’m a fool, I’m a fool and I don’t care!

I am searching, I am still searching.
I believe and believe in everything.
And if I’m not right, well never mind
‚cause I have my whole life in front of me,
on the edge I’m still laughing and I, too …

All
I dance, I dance on the sand,
I fly, I fly over the roads.
I sing on the waters,
I jump so fast on my burning heart,
so dumb it makes you want to cry.

I am mad about life,
I am mad about love,
I am so dumb it makes you want to cry.

I am mad about life,
I am mad about love,
I am mad, I don’t mind.

I am mad about life,
I am mad about love,
I am so dumb it makes you want to cry.

I am mad about life,
I am mad about love,
I am mad, I don’t mind.
I don’t mind, I don’t mind,
I don’t mind!

I dance, I dance on the sand,
I fly, I fly over the roads.
I sing on the waters,
I jump so fast on my burning heart,
so dumb until one cries.

Mad about life,
mad about love,
and dumb it makes you want to cry,
and dumb it makes you want to cry.

 The Fool
I The Magician

I THE MAGICIAN – DJ

LE DJ (parle)
La vie entière n’est qu’un songe,
qu’un escamotage,
elle est comme un jeu perpetuel du hasard
ou du choc de mille circonstances
qui ne dépendent jamais de nous.
Même si l’on choisit
on choisit ce que l’on doit choisir.

Sinon c’est quoi?
Vous le savez vous?
Non? Alors, taisez vous
et allez y aussi.

I THE MAGICIAN – DJ (Liedtext)

DER DJ (spricht)
Das ganze Leben ist nur ein Traum,
ein Zaubertrick,
wie ein ewiges Spiel des Zufalls
oder wie der Aufprall Tausender Umstände,
die niemals von uns abhängen.
Auch wenn wir auswählen,
wählen wir das aus, was wir auswählen müssen.
Andernfalls, was ist es?
Wissen Sie’s?
Nein? Dann schweigen Sie
und kommen Sie auch mit!

I THE MAGICIAN – DJ (content translation)

THE DJ
Life is but a dream,
only a magic trick,
it is like a perpetual game of chance
or of the shock of a thousands of circumstances
which never depend on us.

Even if you choose,
you choose what you have to choose.
Otherwise what is this?
Do you know?
No? Then, shut up
and come along, too.

 The Magician
II The High Priestess

II THE HIGH PRIESTESS – ÉCOUTE LE SILENCE

La grande prêtresse
Je suis celle qui connait les signes.
Je suis celle qui peut t’expliquer les signes.
Je suis ensemble l’oracle et le médium,
la guérisseuse et la sorcière.
Le jour je t’écoute,
la nuit je t’envoute.
Le jour je cueille les fleurs, la nuit …
les plantes venimeuses.
Le jour je te conseille,
la nuit je te rends fou.

Mais écoute toujours ton intuition,
fais attention à ce que tu pressens.
Laisse ton inspiration te guider,
et les ondes autour de toi faire leur oeuvre.
Imprègne toi de tout ce qui est autour de toi.
Inspire profondémment,
expire longuement,
appuie toi légèrement
à la colonne du souffle
en équilibre entre tes esprits.

Ne danse plus mais garde l’équilibre,
ne pense plus mais garde l’équilibre.
Ne veux plus mais sois vigilant,
ne cherche plus mais sois acceptant.
La source est en toi,
la source c’est toi.
Toi, c’est ton intuition.
Toi c’est ta vision sans tes yeux.
Toi c’est ce que tu sais sans penser.
Toi c’est ce que tu ressens sans bloquer.
Certitude, force, calme, sérénité.

Disparais puis reparais sans bruit,
sans signe,
invisible mais partout,
inaudible mais à l’écoute.
Écoute, écoute le silence.
Écoute, écoute le silence.

II THE HIGH PRIESTESS – HORCH DIE STILLE (Übersetzung des Inhalts)

Die Hohepriesterin
Ich bin die, die die Zeichen kennt.
Ich bin die, die dir die Zeichen erklären kann.
Ich bin zugleich das Orakel und das Medium,
die Heilerin und die Hexe.
Tagsüber höre ich dir zu,
nachts betöre ich dich.
Tagsüber pflücke ich die Blumen, nachts …
die giftigen Pflanzen.
Tagsüber berate ich dich,
nachts treibe ich dich in den Wahnsinn.

Aber hör immer auf deine Intuition,
achte auf das, was du ahnst.
Lass deine Inspiration dich leiten,
und lass die Schwingungen um dich herum ihr Werk tun.
Tauche in alles, was um dich herum ist.
Atme tief ein,
atme lang aus,
lehne dich leicht
an die Atemsäule
im Gleichgewicht inmitten deines Geistes.
Tanze nicht mehr, aber behalte die Balance,
denk nicht mehr, aber behalte die Balance.
Will nicht mehr, aber sei achtsam,
such nicht mehr, aber sei ein Annehmender.

Die Quelle ist in dir,
die Quelle bist du.
Du, es ist deine Intuition.
Du, es ist deine Vision ohne deine Augen.
Du, es ist das, was du weißt, ohne zu denken.
Du, es ist das, was du empfindest, ohne zu blockieren.
Gewissheit, Kraft,
Ruhe, Ausgeglichenheit.

Verschwinde!
Dann erscheine wieder lautlos,
ohne Zeichen,
unsichtbar, aber überall,
unhörbar, aber horchend.
Horch,
horch die Stille!
Horch,
horch die Stille!

II THE HIGH PRIESTESS – LISTEN TO THE SILENCE (content translation)

THE HIGH PRIESTESS
I am the one who knows the signs.
I am the one who can explain the signs to you.
I am all in one the oracle and the medium,
the healer and the sorceress.

By day I listen to you,
by night I put a spell on you.
By day I pick flowers, by night …
poisonous plants.
By day I advise you,
by night I drive you crazy.

But always listen to your intuition,
take care what what you sense.
Let your inspiration guide you,
and let the waves around you do their work.
Permeate yourself with everything around you.
Breathe in deeply.
Breathe out extensively,
lean softly against the pillar of your breath
balanced with your spirit.

Stop dancing but keep the balance,
stop thinking but keep the balance.
Stop wanting but be vigilant,
stop searching but be accepting.

The source is in yourself,
you are the source.
You, this is your intuition.
You, this is your vision without your eyes.
You, this is what you know without thinking.
You, this is what you feel without blocking.

Certainty, strength, calm, serenity.
Disappear then reappear softly,
without a sign,
invisible but everywhere,
inaudible but listening.

Listen, listen to the silence.
Listen, listen to the silence.

 The High Priestess
III The Empress

III THE EMPRESS – TU PORTES UN ENFANT

Premiere Femme
Je suis si jeune encore!
Je n’savais pas encore.
Mon ventre grossit tous les jours encore!
J’ai peur, j’ai peur!

Deuxième femme
Oh, comme je l’ai voulu,
oh, comme j’1’ai attendu.
Mon rêve, mon souhait à présent il est là!
Je tremble, je tremble.

Toutes
Tu portes la vie,
oh oui et
la vie c’est l’amour,
oh oui,
tu portes un enfant,
tu portes un enfant.
Tu portes la vie,
oh oui et
la vie c’est la force,
oh oui,
tu portes un enfant,
tu portes un enfant.
Tu portes la vie,
oh oui et
la vie c’est un cri,
oh oui,
tu portes un enfant,
tu portes un enfant.
Tu portes la vie,
oh oui et
la souffrance aussi,
oh oui,
tu portes un enfant,
tu portes un enfant.

Troisième femme
Par amour il est v‘nu
l’étreinte de nos deux corps.
J’irai jusqu’au bout avec lui mon fruit.
Oh j’aime, oh j’aime!

Quatrième femmeQUATRIÈME FEMME
J’ai d’jà beaucoup d’enfants
et je n’ai plus de temps,
mais j’ai l’amour et je suis pleine de joie.
J’aurai cent ans!

Toutes
Tu portes la vie,
oh oui et
la vie c’est l’amour,
oh oui,
tu portes un enfant,
tu portes un enfant.
Tu portes la vie,
oh oui et
la vie c’est la force,
oh oui,
tu portes un enfant,
tu portes un enfant.
Tu portes la vie,
oh oui et
la vie c’est un cri,
oh oui,
tu portes un enfant,
tu portes un enfant.
Tu portes la vie,
oh oui et
la souffrance aussi,
oh oui,
tu portes un enfant,
tu portes un enfant.

Cinquième femme
Oh, comme je les hais
ces hommes plein de mépris
qui arrachent tout de toi
et te laissent pantois.
Oh, comme je les hais
ces hommes plein de violence
qui crachent sur ton corps
abimé et souillé!

Toutes
Nous portons si lourd,
oh oui nous
portons tous les jours,
oh oui,
si lourd tous les jours,
si lourd tous les jours.
Nous portons si lourd,
oh oui nous
portons tous les jours,
oh oui,
si lourd tous les jours,
si lourd tous les jours.
Mais notre sourire,
oh oui oh,
mais notre confiance,
sont toujours avec vous,
toujours avec vous.
Mais notre chaleur,
oh oui oh,
mais notre tendresse
sont toujours avec vous,
toujours avec vous.

III THE EMPRESS – EIN KIND IST IN DIR (Liedtext)

ERSTE FRAU
So jung bin immer noch.
Ich hab’ es nicht gewusst
und doch, er wächst mit jedem Tag
mein Bauch.
Ich habe Angst!

ZWEITE FRAU
So stark hab’ ich’s gewollt,
so lang hab’ ich’s ersehnt.
Der Traum, der Wunsch
und du bist endlich hier.
Ich friere, ich friere.

ALLE FRAUEN
Leben, das du trägst, oh ja,
das Leben ist die Liebe und
ein Kind ist in dir,
ein Kind ist in dir.
Leben, das du trägst, oh ja,
das Leben ist auch Mut, oh ja,
ein Kind ist in dir,
ein Kind ist in dir.
Leben, das du trägst, oh ja,
das Leben ist ein Schrei, oh ja,
ein Kind ist in dir,
ein Kind ist in dir.
Leben, das du trägst, oh ja,
das Leben ist auch Leid, oh ja,
ein Kind ist in dir,
ein Kind ist in dir.

DRITTE FRAU
Aus Liebe nahm ich ihn,
aus Liebe nahm er mich.
Den Weg zu Ende will ich geh’n mit ihm.
Ich liebe, ich liebe.

VIERTE FRAU
So viele Kinder schon,
die Zeit rennt mir davon.
Ich fühle Liebe immer noch in mir.
Ich lebe ewig.

ALLE FRAUEN
Leben, das du trägst, oh ja,
das Leben ist die Liebe und
ein Kind ist in dir,
ein Kind ist in dir.
Leben, das du trägst, oh ja,
das Leben ist auch Mut, oh ja,
ein Kind ist in dir,
ein Kind ist in dir.
Leben, das du trägst, oh ja,
das Leben ist ein Schrei, oh ja,
ein Kind ist in dir,
ein Kind ist in dir.
Leben, das du trägst, oh ja,
das Leben ist auch Leid, oh ja,
ein Kind ist in dir,
ein Kind ist in dir.

FÜNFTE FRAU
Oh, wie ich sie hasse,
Verachtung im Gesicht,
sie reißen dich, du bleibst
verwundet und allein.
Oh, wie ich sie hasse,
Gewalt aus ihren Händ’n.
Sie spucken dir ins Herz,
sie schanden deine Seele.

ALLE FRAUEN
Tragen jeden Tag so schwer,
wir tragen jeden Tag,
wir tragen schwer jeden Tag,
so schwer jeden Tag.
Tragen jeden Tag so schwer,
wir tragen jeden Tag,
wir tragen schwer jeden Tag,
so schwer jeden Tag.
Doch ist unser Lächeln für dich,
doch ist uns’re Liebe,
wir sind immer bei dir,
sind immer bei dir.
Doch ist uns’re Wärme für dich,
doch ist uns’re Liebe,
wir sind immer bei dir,
sind immer bei dir.

III THE EMPRESS – YOU’RE CARRYING A CHILD (content translation)

FIRST WOMAN
I am still so young.
I did not really know.
My belly is still growing with each day!
I’m afraid.
I’m afraid!

SECOND WOMAN
Oh, how much I wanted it,
oh, how much I have been waiting for it.
My dream, my wish is now here!
I am trembling,
I am trembling.

ALL
You are carrying life,
oh yes and
life is love,
oh yes,
you’re carrying a child,
you’re carrying a child.

You are carrying life,
oh yes and
life is strength,
oh yes,
you’re carrying a child,
you’re carrying a child.

You are carrying life,
oh yes and
life is a cry,
oh yes,
you’re carrying a child,
you’re carrying a child.

You are carrying life,
oh yes and
carrying suffering too,
oh yes,
you’re carrying a child,
you’re carrying a child.

THIRD WOMAN
Out of love he came,
our bodies embraced,
I will go until the end with him, my fruit.
Oh I love,
oh I love.

FOURTH WOMAN
I already have so many children
and I don’t have much time left,
but I have love and I am full of joy.
I will live ’til I’m a hundred!

ALL
You are carrying life,
oh yes and
life is love,
oh yes,
you’re carrying a child,
you’re carrying a child.

You are carrying life,
oh yes and
life is strength,
oh yes,
you’re carrying a child,
you’re carrying a child.

You are carrying life,
oh yes and
life is a cry,
oh yes,
you’re carrying a child,
you’re carrying a child.

You are carrying life,
oh yes and
carrying suffering too,
oh yes,
you’re carrying a child,
you’re carrying a child.

FIFTH WOMAN
Oh, how much I hate them
these men full of contempt
who rip you apart
and leave you in a stupor.

Oh, how much I hate them
these men full of violence
who spit on your body
spoiled and blemished!

ALL
We’re carrying such a heavy load,
oh yes we’re carrying every day,
oh yes, it’s so heavy every day,
so heavy every day.

We’re carrying such a heavy load,
oh yes we’re carrying every day,
oh yes, it’s so heavy every day,
so heavy every day.

But our smile,
oh yes,
oh but our faith
is always with you,
always with you.

But our warmth,
oh yes,
oh but our tenderness,
is always with you,
always with you.

 The Empress
IV The Emperor

IV THE EMPEROR – PAS AUTORITAIRE

Le directeur
Laissez moi me présenter,
je suis né pour diriger.
Controller c’est mon passe temps.
Attention, je ne suis pas un tyran,
mais je n’ai droit à aucune faiblesse.
Parfois je suis excédé,
on n’est pas là pour discuter,
mais pour travailler.
Je ne suis pas tatillon, ça non,
mais il faut bien vérifier.
Pas pointilleux
mais il faut aussi controller.
Et puis après tout
j’ai vraiment de quoi être fier
car j’ai du succès.

J’suis pas un tyran,
mais il faut bien gagner du temps!
J’suis pas méchant,
mais pour gagner de l’argent.
il faut être battant.
Hey, j’suis pas un tyran,
j’suis un combattant.
Hey, j’suis pas un tyran, pas un tyran, hey!

Le régisseur
Et bien moi je suis régisseur.
Vous savez, faire de la régie,
c’est être responsable.
Alors je choisis, je désigne,
j’arrange à ma façon.
C’est pour ça que je suis là non?
Et après tout et bien je suis assez bon, hein?
Mais parfois ils me disent que je manipule.
Ils disent aussi que je suis trop autoritaire,
comme un … dictateur.
Alors je n’sais plus très bien, dites moi,
qu’est ce que je dois faire?
C’est mon boulot non?

J’suis régisseur,
j’suis pas un dictateur!
J’suis régisseur,
je n’veux pas faire peur.
J’suis régisseur,
pas dictateur.
J’suis régisseur,
je n’fais pas peur.

Le père
Bon et bien voilà,
moi je suis papa.
Comme tout le monde j’ai des gosses,
c’est normal.
Alors bien sûr je prends cela très au sérieux.
C‘est important de bien élever ses enfants,
de leur inculquer dès le début de bons principes,
et c’est à moi de leur montrer le chemin.
Je leur dis ce qu’il faut faire,
je leur dis ce qu’il ne faut pas faire
et surtout je leur montre où sont leurs limites.
C’est essentiel et ça forme leur caractère.
Ils doivent apprendre à savoir où est leur place.
Mais je m’demande pourquoi ils ne sont pas toujours d’accord.
Ils disent même que je les empêche de respirer!
Ca veut dire quoi?

Moi j’suis un père
j’suis pas autoritaire.
Non, j’suis un père,
j’fais c’que j’ai à faire.
Et oui, j’suis … j’suis un père,
j’suis pas autoritaire.
J’suis un père, pas autoritaire.

IV THE EMPEROR – NICHT AUTORITÄR (Liedtext)

DER DIREKTOR
Darf ich mich vorstellen?
Ich bin zum Leiten geboren.
Kontrollieren ist mein Hobby.
Vorsicht, ich bin kein Tyran,
aber ich darf keine Schwäche zeigen.
Manchmal bin ich gereizt,
man ist nicht hier um zu diskutieren,
sondern um zu arbeiten.
Ich bin nicht pingelig, das nicht,
aber man muss schon alles überprüfen.
Nicht penibel, aber kontrollieren ist notwendig.
Und überhaupt, kann ich stolz sein,
weil ich Erfolg habe.

Ich bin kein Tyran
ich muss nur Zeit sparen!
Bin nicht gemein, aber um Geld zu verdienen
muss ich mich durchsetzen.
Hey, ich bin kein Tyran,
ich bin ein Kämpfer.
Hey, ich bin kein Tyran,
kein Tyran, hey!

DER REGISSEUR
Und ich, bin Regisseur.
Ihr wisst doch,
Regie führen bedeutet Verantwortung.
Also, ich suche aus, ich bestimme,
ich regle auf meine Art.
Deshalb bin ich doch hier, nicht wahr?
Und schließlich, bin ich doch gut, oder?
Aber manchmal sagen sie,
dass ich manipuliere.
Sie sagen auch, ich wäre zu autoritär
wie ein … Diktator!
Deshalb weiß ich nicht genau …
Sagt mir, was ich tun soll!
Ist doch mein Job, oder?

Ich bin Regisseur,
ich bin kein Diktator.
Ich bin Regisseur,
ich will nicht verstören.
Bin Regisseur,
kein Diktator.
Bin Regisseur,
will nicht verstör’n!

DER VATER
Und ich, bin Papa.
Wie alle, hab’ ich Kinder,
ist doch normal.
Also nehme ich das sehr ernst.
Es ist wichtig seine Kinder gut zu erziehen
und ihnen von Anfang an gute Prinzipien einzuprägen,
und es obliegt mir ihnen den Weg zu zeigen.
Ich sage ihnen, was sie tun sollen.
Ich sage ihnen, was sie nicht tun sollen.
Und vor allem zeige ich ihnen, wo ihre Grenzen sind.
Es ist wesentlich und es formt ihren Charakter.
Sie müssen lernen, wo ihr Platz ist.
Aber ich frage mich,
warum sie nicht immer einverstanden sind?
Sie sagen sogar,
ich würde ihnen die Luft zum Atmen wegnehmen!
Was soll das heißen?

Ich bin ein Vater,
ich bin nicht autoritär.
Nein, ich bin ein Vater,
ich tue, was ich tun muss.
Ja, ich bin … ich bin ein Vater,
ich bin nicht autoritär.
Bin ein Vater,
nicht autoritär.

IV THE EMPEROR – NOT AUTHORITARIAN (content translation)

THE MANAGER
Let me introduce myself,
I was born to lead.
To control is my hobby.
Wait, I am not a tyrant,
but I must not show any weakness.
Sometimes I am upset,
but we’re not here to discuss this,
we’re here to work.

I am not a stickler for detail, not at all,
but I have to check .
Not fastidious
but I have to control.
And after all
I have reason to be proud
because I am successful.

I am not a tyrant,
but one must save time!
I am not nasty,
but to have money
one must be a fighter.
Hey, I am not a tyrant,
I am a fighter.
Hey, I am not a tyrant, not a tyrant, hey!

THE DIRECTOR
Well I am a director.
You know,
directing is taking responsibility.
It means I have to choose, to point out,
I arrange the things the way I like.
This is what I am here for, isn’t it?
And after all, I am quite good at this, right?

But sometimes they tell me I manipulate.
They also say I am too authoritarian,
like a … dictator.
Well I do not really know any more, tell me,
what should I do?
It’s my job isn’t it?

I am a director, not a dictator!
I am a director, I don’t want to frighten you.
I am a director, not a dictator.
I am a director, I do not frighten.

THE FATHER
And me? I am a father.
Like everybody I’ve got kids,
it’s natural.
Of course it means I take this very seriously.
It is important to raise your children in a good way,
and from the beginning to teach them some good rules,
and I have to show them the way.

I tell them what they have to do,
I tell them what they do not have to do
and most of all I show them where the line is.
It is essential and it shapes their character.
They have to learn where their place is.
But I wonder why they do not always agree.
They even say they cannot breathe around me!
What does that mean?

I am a father , I am not authoritarian.
No, I am a father, I do what I have to do.
And yes, I am … I am a father,
I am not authoritarian.
I am a father, not authoritarian.

 The Emperor
V The Hierophant

V THE HIEROPHANT – PRIÈRE

Toi
Au milieu des bruits d’la ville j’entends
l’aiguille de ma montre dans ma poche.
Au milieu de tous ces cris j’entends
le soupir de l’enfant qui joue dans l’parc.

ToiSi je regarde devant moi qu’est-ce que je vois?
Les voix Tu vois que tu veux marcher, avancer.
Toi Si je regarde près de moi qu’est-ce que je vois?
Les voix Tu vois que tu veux te reposer.

Toi
Au milieu du carrefour j’entends
ta voix qui m’appelle tout doucement.
En plein vent qui souffle je t’entends
murmurer que tu m’aimes tendrement.

ToiSi je regarde vers le bas qu’est-ce que je vois?
Les voix Tu vois que tu veux aider, consoler.
Toi Si je regarde derrière moi qu’est-ce que je vois?
Les voix Tu vois que tu veux tout oublier.
Toi Si je regarde vers le haut qu’est-ce que je vois?
Les voix Tout en haut tu vois que tu vas trouver.

Toi Si je regarde vers le haut qu’est-ce que je vois?
Les voix Tu vois que tu seras consolé.
Toi Si je regarde vers le haut qu’est-ce que je vois?
Les voix Tout en haut tu vas enfin oublier
Toi Si je regarde vers le haut qu’est-ce que je vois?
Les voix Tu pourras enfin te reposer.

V THE HIEROPHANT – GEBET (Liedtext)

DU
Mitten in der Stadt, so laut, ich hör’,
die Uhr in meiner Tasche tickt, ich höre.
Mitten all den Schrei’n, so laut, ich hör’
ein Kind, das spielt allein, es weint, ich hör’.
Hier, vor mir ich schaue, sagt mir, was ich seh’.

STIMME Gehen willst du, weiter, nur das siehst du.
DU Nah bei mir, ich schaue, sagt mir, was ich seh’.
STIMME Ruhen willst du jetzt, nur das siehst du.

DU
Viele Menschen, viel zu laut, ich hör’,
mein Name, den du leise rufst, ich höre.
Wind um mich herum, so stark, ich hör’,
wie sanft du deine Liebe singst, ich hör’.
Unter mir ich schaue, sagt mir, was ich seh’.

STIMME Helfen willst du, trösten, das siehst du.
DU Hinter mir ich schaue, sagt mir, was ich seh’.
STIMME Du willst nicht mehr wissen, das siehst du.
DU Über mir ich schaue, sagt mir, was ich seh’.
STIMME Finden wirst du, finden, nur das siehst du.

DU Über mir ich schaue, sagt mir, was ich seh’.
STIMME Liebe wirst du finden, das siehst du.
DU Über mir ich schaue, sagt mir, was ich seh’.
STIMME Frieden wirst du finden, auch das siehst du.
DU Über mir ich schaue, sagt mir, was ich seh’.
STIMME Ruhe wirst du finden, das siehst du.

V THE HIEROPHANT – PRAYER (content translation)

YOU
In the middle of the noisy city, I hear
the tick-tock of my watch in my pocket.
In the middle of all these cries, I hear
the sigh of the child playing in the park.
I look in front of me, what do I see?

VOICES You see that you want to walk, to move.
YOU I look close to me, what do I see?
VOICES You see that you want to rest.

YOU
In the middle of the crossroads, I hear
your voice which calls me so softly.
In the middle of the blowing wind, I hear
you whispering how tenderly you love me.

YOU I look down, what do I see?
VOICES You see that you want to help, to comfort.
YOU I look behind me, what do I see?
VOICES You see that you want to forget everything.
YOU I look up, what do I see?
VOICES Above you see that you will find.

YOU I look up, what do I see?
VOICES You see that you will be comforted.
YOU I look up, what do I see?
VOICES Above you will forget at last.
YOU I look up, what do I see?
VOICES You will rest at last.

 The Hierophant
VI The Lovers

VI THE LOVERS – MÊME SI JE T‘AIME

L’amant (parle)
Je te cherche
même si je t’aime.
Même si un jour je te trouve
et même si je te choisis,
je t’aime.
Et même si je suis à l’orée
du bonheur,
de la joie,
de la confiance,
je bois le doute
et j’hésite.
Même si je ne sais plus que je t’aime,
même si je ne sais plus te choisir,
je t’aime.

L’amante (chante)
A me o
ui sa u i je
we du na so ti ju ma je
tu mi je
tu di e
si eto la sa
a mo ge
i a do pi e
tu e tu mi de
jo di se tu la me oa.

Tous
A me o
ui sa u i je
we du na so ti ju ma je
tu mi je
tu di e
si eto la sa
a mo ge
i a do pi e
tu e tu mi de
jo di se tu la me oa.

VI THE LOVERS – AUCH WENN ICH DICH LIEBE (Liedtext)

DER GELIEBTE (spricht)
Ich suche dich,
auch wenn ich dich liebe.
Auch wenn eines Tages ich dich finde
und auch wenn ich dich aussuche,
ich liebe dich.
Und auch wenn ich am Saum des Glücks,
der Freude,
des Vertrauens bin,
ich trinke den Zweifel
und ich zögere.
Auch wenn ich nicht mehr weiß,
dass ich dich liebe,
auch wenn ich nicht mehr weiß,
wie ich dich aussuche,
ich liebe dich.

DIE GELIEBTE (singt)
A me o
ui sa u i je
we du na so ti ju ma je
tu mi je
tu di e
si eto la sa
a mo ge
i a do pi e
tu e tu mi de
jo di se tu la me oa.

ALLE
A me o
ui sa u i je
we du na so ti ju ma je
tu mi je
tu di e
si eto la sa
a mo ge
i a do pi e
tu e tu mi de
jo di se tu la me oa.

VI THE LOVERS – EVEN IF I LOVE YOU (content translation)

THE LOVER (speaks)
I am searching for you
even if I love you.
Even if one day I find you
and even if I choose you,
I love you.

And even at the edge of happiness,
the edge of joy, of trust,
I taste the doubt
and I hesitate.
Even if I don’t know any more that I love you,
even if I do not know how to choose you,
I love you.

THE LOVER (sings)
A me o
ui sa u i je
we du na so ti ju ma je
tu mi je
tu di e
si eto la sa
a mo ge
i a do pi e
tu e tu mi de
jo di se tu la me oa.

ALL
A me o
ui sa u i je
we du na so ti ju ma je
tu mi je
tu di e
si eto la sa
a mo ge
i a do pi e
tu e tu mi de
jo di se tu la me oa.

 The Lovers
VII The Chariot

VII – THE CHARIOT – PADAP

Les trois conducteurs
C’est pas mal
et dans le ciel on peut voir le soleil.
Très confortable et surtout pas du tout,
pas du tout, pas du tout,
pas du tout „Padap“!
Wirklich cool!

Conducteur de VW-Golf
Elle est vraiment chouette
ma p’tit’ Golf
nous arrivr‘ons bien plus tôt ouais (yeah).
C’est agréable,
c’est reposant
bien moins fatigant, ouais,
plus besoin
de porter tous ces trucs
si lourds à porter, oh non!
Non non non non non non,
tout ça c’est bien fini,
c’est bien fini,
oui oui vraiment fini,
pas du tout „Padap“!

Les trois conducteurs
C’est pas mal
et dans le ciel on peut voir le soleil.
Très comfortable et surtout pas du tout,
pas du tout, pas du tout,
pas du tout „Padap“!

Conducteur de BMW
T’as vu comm’ je l’ai planté
avec ma b m double v.
Allez on file,
on n’est pas là pour gambader,
on n’est pas là pour s‘amuser,
non non non.
À deux cents à l‘heure,
cent trente chevaux
c‘est pas du toc, c‘est tout bon.
Dudup didip dudup tudap, hey-
coute moi ca,
elle ronronne comme un chat,
pas du tout „Padap“!

Les trois conducteurs
C’est pas mal
et dans le ciel on peut voir le soleil.
Très comfortable et surtout pas du tout,
pas du tout, pas du tout,
pas du tout „Padap“!

Conducteur de 4×4

Du haut de ma Quat’ Quatr’
c’est moi le roi de la jungle urbaine.
Je suis riche et je frime,
roule comme un conquérant, yeah.
J’ai redécouvert
ma vraie natur’ de prédateur, oh oh oh!
Je roul’ sur les voies d’bus,
je m’gare en double file.
Je prends d’la place,
oui oui je prends d’la place,
pas du tout „Padap“!

Les trois conducteurs
C’est pas mal
et dans le ciel on peut voir le soleil.
Très confortable et surtout pas du tout,
pas du tout, pas du tout,
pas du tout „Padap“!

VII – THE CHARIOT – PADAP (Liedtext)

DIE DREI AUTOFAHRER
Wirklich cool!
Und ich kann sehen, wie die Sonne scheint.
Das ist so komfortabel wie ein Pool.
Das haut mich gleich vom Stuhl.
Das ist so „Padap“!

VW-GOLFFAHRER
Der ist wirklich toll, mein kleiner, süßer VW-Golf,
yeah yeah yeah!
Ist so gemütlich,
ist so angenehm, erholsam, oh yeah!
Ich muss nicht mehr tragen, schleppen,
all die schweren Dinge, ne ne.
Ne ne ne ne ne ne.
Damit ist endlich Schluss,
ja, endlich Schluss,
ja, ja, ja endlich Schlusss!
Das ist so „Padap“!

DIE DREI AUTOFAHRER
Wirklich cool!
Und ich kann sehen, wie die Sonne scheint.
Das ist so komfortabel wie ein Pool.
Das haut mich gleich vom Stuhl.
Das ist so „Padap“!

BMW-FAHRER
Seht mal her, im BMW,
ich überhole,
rase immer schneller, denn
ich bin der Schrecken der Chaussee.
Bin nicht zum Spaß hier,
macht doch Platz, husch husch husch!
Hundertfünfundachtzig PS,
das ist nichts für Memmen, nein, nein.
Dudup didip dudup tudap.
Hör dir das an,
unglaublich, wie der schnurrt.
Das ist so „Padap“!

DIE DREI AUTOFAHRER
Wirklich cool!
Und ich kann sehen, wie die Sonne scheint.
Das ist so komfortabel wie ein Pool.
Das haut mich gleich vom Stuhl.
Das ist so „Padap“!

ALLRAD-FAHRER
Hoch in meinem Allrad,
ich bin König in dem Stadt-Dschungel.
Ja, ich bin reich und prahle,
ich bin El Conquistador, yeah!
Ja, ich bin ein Raubtier, row, row,
das is meine wahre Natur!
Ich fahre, wie ich will.
Ich parke, wo ich will.
Ich brauche Platz,
oh ja, ich brauche Platz.
Das ist so „Padap“!

DIE DREI AUTOFAHRER
Wirklich cool!
Und ich kann sehen, wie die Sonne scheint.
Das ist so komfortabel wie ein Pool.
Das haut mich gleich vom Stuhl.
Das ist so „Padap“!

VII THE CHARIOT – PADAP (content translation)

ALL
Really cool!
And in the sky you see the sun.
So comfortable and most of all, not really,
absolutely not,absolutely not,
absolutely not „Padap“!

THE VW GOLF DRIVER
That is really groovy
my little VW-Golf
we’ ll get bthere so much sooner, yeah.
It’s enjoyable,
it’s relaxing,
not so tiring, yeah.
Don’t need to carry
all these things anymore
so heavy, too heavy, oh no!
No no no no no no,
this is all over now,
yeah yeah, yeah all over,
absolutely not „Padap“!

ALL
Really cool!
And in the sky you see the sun.
So comfortable and most of all, not really,
absolutely not,absolutely not,
absolutely not „Padap“!

THE BMW DRIVER
Did you see how I left him in the dust
in my B-M-W.
Hey let’s drive
we’re not here for fun,
we’re not here to play,
no no no.
At one hundred mph
One hundred horse power
It’s not for wimps, it’s really boss.
Dudup didip dudup tudap,
hear that,
purring like a cat,
absolutely not „Padap“!

ALL
Really cool!
And in the sky you see the sun.
So comfortable and most of all, not really,
absolutely not,absolutely not,
absolutely not „Padap“!

THE SUV DRIVER
From the top of my SUV
I am the urban jungle king.
I’m rich and I’m showing off,
driving like a conquistador, yeah.
I’ve found my true predator’s soul again, oh oh oh!
I drive in the bus lanes,
I double-park too.
I take a lot of space,
yeah yeah I take a lot of space,
absolutely not „Padap“!

ALL
Really cool!
And in the sky you see the sun.
So comfortable and most of all, not really,
absolutely not,absolutely not,
absolutely not „Padap“!

 The Chariot
VIII Justice

VIII JUSTICE – ENTRE LA FLEUR ET L‘ÉPÉE

Entre la fleur et l’épée
tu te tiens tête haute.
Un jour tu dois accomplir.
Un jour tu dois subir.

Si tu cherches tu es libre, reste en équilibre.
Si tu cherches tu es seul, reste seul.
Si tu cherches tu vas perdre ton équilibre.
Si tu cherches tu vas perdre ta liberté?

Vers la fleur? Vers l’épée?
Dis moi où? Dis moi où?
Dis moi où la justice?
Où la Loi? Où le coeur?
Où l’esprit? Où?

J’écoute en moi la réponse.
Je cherche en moi justice.
Elle est pour moi ma réponse,
Elle est pour moi justice.

Aujourd’hui, je vais être moi aujourd‘hui.
Aujourd’hui, être moi, comme je suis.
Aujourd’hui je n’vais plus ni cacher, mentir,
Aujourd’hui je n’vais plus ni tricher, mentir.

Vers la fleur? Vers l’épée?
Même si, même si,
si j’ai faim, si je cherche,
si j’ai peur, je suis bon,
je suis pur, pur.

VIII JUSTICE – ZWISCHEN BLUME UND SCHWERT (Liedtext)

Wo zwischen Blume und Schwert,
wo bleibst du aufrecht stehen?
Du musst die Pflicht erfüllen,
du musst die Pflicht ertragen.

Du bist frei, wenn du suchst,
bleib auch wirklich frei.
Ganz allein, wenn du suchst,
bleib allein.

Du bist stark, wenn du suchst,
bleib auch wirklich stark.
Nicht mehr frei, wenn du suchst,
bist du nicht mehr frei.

Sag wohin, sag wohin?
Sag mir wo, sag mir wo?
Sag mir was, was gerecht? Was legal?
Wo das Herz?
Wo das Recht? Wo?

Ich hör’ die Antwort in mir,
ich such’ das Recht in mir.
Sie ist die Antwort für mich,
das ist das Recht für mich.

Was ich bin, heute bin ich das, was ich bin.
Wie ich bin, immer noch, wie ich bin.
Wo ich will, kann ich gehen nur, wo ich will.
Immer frei, wenn ich such’, bin ich immer frei.

Sag wohin, sag wohin?
Auch wenn ich, auch wenn ich
Hunger hab’, suchen muss,
so viel Angst,
bin ich frei, bin ich frei, frei!

VIII JUSTICE – BETWEEN THE FLOWER AND THE SWORD (content translation)

Between the flower and the sword
you stand with your head up.
One day you have to achieve.
One day you have to undergo.

If you search, you are free, stay balanced.
If you search, you are alone, stay alone.
If you search, you will lose your balance.
If you search, will you lose your freedom?

Towards the flower? Towards the sword?
Tell me where? Tell me where?
Tell me where – justice?
Where the law? Where the heart?
Where the spirit? Where?

I listen to myself for the answer.
I search in myself for justice.
My answer is mine.
My justice is mine.

Today, I will be myself today.
Today, be myself, as I am.
Today I will not hide and not lie any more.
Today I will not cheat and not lie any more.

Towards the flower? Towards the sword?
Even if, even if,
if I am hungry, if I am searching,
if I am afraid, if I am good,
if I am pure, pure.

 Justice
IX The Hermit

IX THE HERMIT – MÊME DANS LE NOIR

Les voix
Dis où vas tu?
Dis que fais tu?
Que cherches tu?
Mais d‘où viens tu?

Tu es bien calme.
Des cheveux blancs.
Ça fait longtemps
que l’on t‘attend.

Mais si tu veux
tu seras bien
et si tu veux
tu dormiras,
tu oublieras,
tu chasseras
tous les chagrins.

Et puis bientôt
tu sentiras
et tu verras
même dans le noir,
même dans le noir.

L’hermite
Je suis bien seul.
Je suis tout seul.
Je reste seul.
Je reste seul.

J’ai voyagé,
beaucoup marché,
beaucoup chanté,
bien trop tardé.

Auprès de l‘arbre
reposerai.
Je laisserai
tous mes chagrins.
Je guérirai
de tous ces maux,
de tous ces maux.

Oui je suis là.
Oui je peux voir
même dans le noir.
Oui je peux voir
même dans le noir.

IX THE HERMIT – AUCH IN DER NACHT (Liedtext)

STIMMEN
Wo gehst du hin?
Was machst du hier?
Was suchst du hier?
Wo kommst du her?
Du bist so ruh’g.
Hast weiße Haar’.
Seit langem wir
warten auf dich.
Und wenn du willst,
fühl dich wohl hier.
Und wenn du willst,
schlaf ruhig hier.
Vergiss einfach,
vertreib einfach,
was dich bedrückt.
Und sehr sehr bald Ja,
wirst du es spür’n,
und du wirst seh’n
auch in der Nacht,
auch in der Nacht.

DER EREMIT
Bin so allein,
bin so allein.
Ich bleib’ allein,
ich bleib’ allein.
Bin viel gereist,
so viel gegang’n,
hab’ viel gesung’n,
bin viel zu spät.
Nah bei dem Baum
will einfach ruh’n.
All meine Sorg’n,
ich lass sie geh’n.
Will mich erhol’n
von all dem Leid,
von all dem Leid.
Ja, ich bin hier.
Ja, ich kann seh’n
auch in der Nacht.
Ja, ich kann seh’n
auch in der Nacht.

IX THE HERMIT – EVEN IN THE DARK (content translation)

VOICES
Say, where are you going?
Say, what are you doing?
What are you searching for?
Where do you come from?

You are so calm.
With your white hair.
We’ve been waiting for you
such a long time.

But if you want
feel at home here
and if you want
sleep,
forget,
and you will drive away
all the sorrow.

And then soon
you will feel
and you will see
even in the dark,
even in the dark.

THE HERMIT
I am quite alone.
I am all alone.
I stay alone.
I stay alone.

I’ve traveled,
I’ve wandered a lot,
I’ve sung a lot,
I’ve taken too much time.

Beside the tree
I rest.
I will let all my sorrows go.
All my troubles will be healed,
all my troubles.

Yes I am here.
Yes I can see
even in the dark.
Yes I can see
even in the dark.

 The Hermit
X Wheel Of Fortune

X WHEEL OF FORTUNE -SI TU M’AIMES, EMBRASSE MOI

Une jeune fille
Viens avec moi
et prends à plein bras
tout ce que tu joueras
et tout ce que tu risqueras,
tout ce que tu vois là
et tout ce que tu oublieras ou perdras un jour.

Viens, n’aie pas peur,
il n’est pas trop tard.
Tiens toi bien sur la roue
et avec les yeux grands ouverts
tu peux courir le jour,
et avec ton coeur
t’envoler dans la nuit.

Tous
La roue, la roue d’la fortune,
depuis si longtemps elle tourne.

Tourne, tourne, tourn’ encore
la roue et ne t’arrête pas.
Tourne, tourne, tourn’ encore
et surtout ne réfléchis pas.
Tourne, tourne, tourn’ encore
et je t’en prie reste avec moi.
Oui, tourne, tourne, tourn’ encore
et si tu m’aimes embrasse moi!

Une jeune fille
Viens, il est temps,
le temps de chanter.
Il est temps de danser,
il est temps de tout balancer.
Il est temps de crier,
il est temps de tout chavirer,
larguer les amarres.

Viens, tout est bien,
tant pis si tu perds.
Si tu perds tu verras,
tu joueras encore avec moi,
tu verras comment
tout recommencera
et tout te sourira.

Tous
La roue, la roue d’la fortune
depuis si longtemps elle tourne.

Tourne, tourne, tourn’ encore
la roue et ne t’arrête pas.
Tourne, tourne, tourn’ encore
et surtout ne réfléchis pas.
Tourne, tourne, tourn’ encore
et je t’en prie reste avec moi.
Oui, tourne, tourne, tourn’ encore
et si tu m’aimes embrasse moi!

Tourne, tourne, tourn’ encore la roue
et ne t’arrête pas.
Tourne, tourne, tourn’ encore
et surtout ne réfléchis pas.
Tourne, tourne, tourn’ encore
et je t’en prie reste avec moi.
Oui, tourne, tourne, tourn’ encore
et si tu m’aimes embrasse moi!

X WHEEL OF FORTUNE – WENN DU MICH LIEBST, KÜSS MICH (Übersetzung des Inhalts)

EIN JUNGES MÄDCHEN
Komm mit mir
und nimm in deine Arme
alles, was du spielen wirst,
und alles, was du riskieren wirst,
alles, was du hier siehst,
und alles, was du eines Tages vergessen oder verlieren wirst.

Komm, hab keine Angst,
es ist noch nicht zu spät!
Halte dich an dem Rad
und mit weit geöffneten Augen
kannst du rennen am Tag,
fliegen in der Nacht.

CHOR
Das Rad, das Glücksrad,
seit langem dreht es sich.

Dreh dich, Rad, dreh dich, Rad und dreh dich noch
und hör nicht auf!
Dreh dich, dreh dich und dreh dich noch
und, vor allem, überlege nicht!
Dreh dich, dreh dich und dreh dich noch,
und bitte bleib bei mir!
Ja, dreh dich, dreh dich und dreh dich noch,
und wenn du mich liebst, küss mich!

EIN JUNGES MÄDCHEN
Komm, es ist Zeit,
Zeit um zu singen.
Es ist Zeit um zu tanzen,
es ist Zeit alles hinzuschmeißen.
Es ist Zeit zu schreien,
es ist Zeit alles zu kentern,
die Leinen loszumachen.

Komm, alles ist gut,
egal, auch wenn du verlierst.
Wenn du verlierst, wirst du sehen,
du wirst nicht mit mir spielen,
du wirst sehen, wie
alles neu beginnen wird,
und alles wird dich anlachen.

CHOR
Das Rad, das Glücksrad,
seit langem dreht es sich.

Dreh dich, Rad, dreh dich, Rad und dreh dich noch
und hör nicht auf!
Dreh dich, dreh dich und dreh dich noch
und, vor allem, überlege nicht!
Dreh dich, dreh dich und dreh dich noch,
und bitte bleib bei mir!
Ja, dreh dich, dreh dich und dreh dich noch,
und wenn du mich liebst, küss mich!

X WHEEL OF FORTUNE – IF YOU LOVE ME, KISS ME (content translation)

A YOUNG GIRL
Come with me
and take with open arms
all that you will play
all that you will dare,
all that you see here
and all that one day you will forget or lose.

Come, don’t be afraid,
it is not too late.
Take a deep breath and at the wheel
with eyes wide open
you can run through the day,
and with your heart
you can fly through the night.

ALL
The wheel, the wheel of fortune,
as long as it turns.

Turn and turn and turn the wheel
again and do not stop.
Turn and turn and turn again
and most of all do not think about it.
Turn and turn and turn again
and please stay with me.
Yes, turn and turn and turn again
and if you love me, kiss me!

A YOUNG GIRL
Come, it’s time,
it’s time to sing.
It’s time to dance,
it’s time to throw it all away.
It’s time to shout,
it’s time to capsize
and to cast off.

Come, everything is alright,
too bad if you lose.
If you lose you will see,
you still will play with me,
you will see how
everything will start again
and everything will smile at you again.

ALL
The wheel, the wheel of fortune,
as long as it turns.

Turn and turn and turn the wheel
again and do not stop.
Turn and turn and turn again
and most of all do not think about it.
Turn and turn and turn again
and please stay with me.
Yes, turn and turn and turn again
and if you love me, kiss me!

 The Wheel Of Fortune
XI Strength

XI STRENGTH – IL FUT UN CHATEAU FORT

Au milieu d’une colline
il fut un château fort.
Les pierres de ses remparts
défiaient toutes les attaques.
Cent ans, trois siècles ou plus
il tient, riant bien fort,
si sûr de lui, si fier,
si sûr de lui, si fort.
Mais à présent dis moi
que vois tu promeneur?
Ce sont bien ces mêmes pierres
que tu vois là encore.
Mais le vent et la pluie,
mais les fleurs, les racines,
les feuilles et la fourmi,
insectes tout petits,
tout seuls et pas grand chose,
ensemble ils sont venus
à bout de tous ces murs,
de ces pierres si fières.

Ces quelques gouttes fragiles,
à peine si elles existent.
Mais une goutte et l’autre,
mais une goutte dans l’autre,
elles se rassemblent toutes.
Elles prennent leur élan
et bientôt vives et fortes
elles tracent leur destinée.
Elles poussent ensemble la terre,
elles bousculent les pierres.
Un jour avec la pluie
elles continuent ainsi,
d’une source ou d’un ruisseau,
d’une rivière, d’un torrent,
l’eau devient alors fleuve,
l’eau devient alors force.
Ils deviennent indomptables,
ils sont insurmontables.
La goutte et le brin d’herbe,
la goutte et le brin d’herbe.

Ces forces en nous sont là,
ces forces sont présentes.
Comme l’eau et comme le vent,
sont la vie et l’amour.
Ils ont la même force,
ils ont le même élan
et rien ne les arrête
hormis la mort peut-être?
Mais qui de nous le sait?
Mais qui de nous l’entend?
Bien sentir cette force
et suivre son appel,
chevaucher incroyable
sur toute cette énergie.
Faut-il la dompter? Non,
mais en faire son alliée,
son soutien, véhicule.
Voler au fond de l’âme,
voler au fond du corps,
voler vers l’horizon.

Au milieu d’une colline
il fut un château fort.
Les pierres de ses remparts
défiaient toutes les attaques.

XI STRENGTH – ES GAB EINE BURG (Übersetzung des Inhalts)

Mitten auf einem Hügel
gab es eine Burg.
Die Steine ihrer Mauer
trotzten jedem Angriff.
Hundert Jahre, drei Jahrhunderte oder mehr
hielt sie Stand laut lachend,
so selbstsicher, so stark.

Aber jetzt, sag mir,
Wanderer, was siehst du?
Das sind doch die gleichen Steine,
die du dort noch siehst?
Aber der Wind und der Regen,
aber die Blumen, die Wurzeln,
die Blätter, die Ameisen,
ganz kleine Insekten,
ganz allein und nicht viele,
zusammen sind sie
mit all diesen Mauern fertig geworden,
mit all diesen so stolzen Steinen.

Diese paar zerbrechlichen Tropfen,
kaum existieren sie.
Aber ein Tropf und der andere,
aber ein Tropf in dem anderen,
sie sammeln sich alle.
Sie nehmen ihren Anlauf
und bald, lebhaft und kräftig,
gehen sie ihrer Bestimmung nach.

Sie schieben gemeinsam die Erde,
sie stoßen die Steine an.
Eines Tages mit dem Regen
bewegen sie sich weiter so fort,
aus einer Quelle oder einem Bach,
aus einem Fluss, einem Gebirgsbach,
das Wasser wird dann zum Strom,
das Wasser wird dann zur Kraft.

Sie sind nicht mehr zu bändigen,
sie werden unüberwindbar.
Der Tropf und der Grashalm,
der Tropf und der Grashalm.

Diese Kräfte sind in uns,
diese Kräfte sind gegenwärtig.
Wie das Wasser, wie der Wind,
sind das Leben und die Liebe.
Sie haben die gleiche Kraft,
sie haben den gleichen Elan
und nichts kann sie halten,
außer der Tod vielleicht.

Aber wer von uns weiß es?
Aber wer von uns hört es?
Diese Kraft richtig spüren
und ihrem Ruf folgen,
unglaublich reiten
auf dieser ganzen Energie.
Soll sie gezähmt werden? Nein,
aber sich mit ihr verbünden,
seine Stütze, seinen Gefährten aus ihr machen.
Fliegen auf dem Grund der Seele,
fliegen auf dem Grund des Körpers,
fliegen zum Horizont.

Mitten auf einem Hügel
gab es eine Burg.
Die Steine ihrer Mauer
trotzten jedem Angriff.

XI STRENGTH – THERE ONCE WAS A CASTLE (content translation)

In the middle of a hill
there once was a castle.
The stones of its ramparts
challenged every attack.
A hundred years, three centuries or more
it stood and laughed very loud,
so sure of itself, so proud,
so sure of itself, so strong.

But now wanderer
tell me what you see?
These are those same stones
that you can still see.
But the wind and the rain,
but the flowers, the roots,
the leaves and the ant,
such tiny insects,
alone and not many,
together they got through
all these walls,
they got through all these stones so proud.

These few fragile drops,
as if they hardly exist.
But one drop and another,
but one drop ino the other,
they all gather.
They get a running start
and soon lively and strong
they run their course.

They push the ground apart,
they knock down the stones.
One day with the rain
they keep on this path,
from a source or from a brook,
from a stream, from a torrent,
now the water becomes a river,
now the water becomes strong.

They become untameable,
they are insurmountable.
The drop and the blade of grass,
the drop and the blade of grass.

These forces in us are there,
these forces are present.
Like water and like wind,
are life and love.
They have the same force,
they have the same impulse
and nothing can stop them
beside death maybe?

But who among us knows this?
But who among us hears this?
Really feeling this force
and following its call.
Riding incredibly
on all this energy.
Shall we tame it? No,
but make it your ally,
your support, your vehicle.
Fly to the bottom of the soul,
fly to the bottom of the body,
fly into the horizon.

In the middle of a hill
there once was a castle.
The stones of its ramparts
challenged every attack.

 Strength
XII The Hanged Man

XII THE HANGED MAN – LA BALLADE DE JIMMY

Un jour Jimmy, il était gosse,
il avait dépensé tout l’argent d’son billet de retour
pour des James Bond, pour des conneries.
Alors pendu à la porte à l’extérieur du train
au dessus des rails à toute vitesse,
il se cache là en attendant que le contrôleur passe
parce qu’il n’a pas d’billet.
Parce qu’il n’a pas d’billet.

Une autre fois un peu plus grand mais pas vraiment
Jimmy se tire, il en a marre.
Une valise pleine de propagande
il se retrouve en pleine nuit dans l’port de Nantes
et devant lui un bateau immense
porte les mêmes signes que ses ptits livres dans la valise:
une faucille et un marteau!
Oh Jimmy, comme il battait ton coeur quand t’as vu ça.
Mais pas longtemps, non, pas longtemps
car les barreaux d’la cellulle
à la police c’était pas drôle, non, c’était pas drôle.
Même si t’étais encore pendu aux rêves et aux conneries.
Même si t’étais encore pendu aux rêves et aux conneries.

Jimmy avait vingt ans, un sac sur le dos
et une guitarre en bandoulière.
Aix la Chapelle, Europaplatz, il fait du stop.
Quelqu’un s’arrête:
„J’vais aux Indes, tu m’emmènes?“
Après l’désert au fond d’l’Iran
il s’retrouve dans un bled paumé dans le sud du Pakistan.
Une petite gare avec personne.
Mais après dix minutes, il y a cent personnes autour de lui
et tous qui l’regardent comme un martien.
Car dans c’temps là,
ils n’en voyaient pas beaucoup d’martiens
là bas dans l’sud du Pakistan.
Et Jimmy, il est pendu à leurs regards.
Et Jimmy, il est pendu à leurs regards.

Quand Jimmy arrive en Inde,
il a un dollar dans la poche.
Et qu’est-ce qu’il fait cet imbécile?
Il prend une allumette et brûle bien vif son p’tit dollar.
Il voulait être pendu dans l’vide,
pendu dans l’vide.
Puis un mauvais trip, de vrais cauch’mards.
Les yeux grands ouverts.
„Ces putains d’chiens ils sont bien là
tout prets à mordre, à dévorer.“
Non Jimmy t’accroche pas trop longtemps
à tes cauchemards et à tes peurs.
Sinon ils deviendront réalité.
Tu sais c’est pas très drole d’être pendu
à une imagination mal en train et en ballade.
Même si un autre Trip un jour c’est beaucoup mieux.
Un dans tout et tout dans l’un. Vous voyez ce que je veux dire?
Pour un instant, oui, tout est bien, tout est parfait.
Mais ça n’dure pas, non ça n’dure pas.
Jimmy retombe encore pendu à ses délires.

Un jour, bien plus tard, Jimmy avait deux gosses.
Ils étaient p’tits, très courageux.
Mais lui gros con il les emmène
et s’trouve soudain en plein milieu d’une falaise.
Pendu entre en le haut, beaucoup trop haut,
puis le bas, beaucoup trop bas.
Quand à devant, beaucoup trop loin,
et puis derrière, beaucoup trop tard.
Alors il leur apprit aux tout petits
comment on avance accroché à des rochers:
trois points d’appui etcetera.
Vous connaissez surement c’truc là?
Ils s’en sont sortis, mais par quelle chance,
remplis de peur.
Merci au saint qui a aidé
ces trois pendus sur la falaise.

Et puis l’amour, et puis la chair.
Cette femme trop belle, l’autre trop suave.
Qu’est-c’qu’il a fait notre Jimmy?
Il tend un fil entre les deux.
Il en tient une et il tient l’autre
et se balance de l’une à l’autre,
fait des dessins avec six bras
comme un pendu dans l’arbre aux fous.
Et puis maintenant Jimmy t’es vieux,
qu’est-ce que tu peux dire de toute cette vie?
„Regarde bien autour de toi“ qu’il dit Jimmy.
„Essaie d’comprendre le plus possible
et puis bien sûr relève toi, ne reste surtout pas
pendu en l’air, pendu en l’air.
Et puis bien sûr relève toi, ne reste surtout pas
pendu en l’air, pendu en l’air.“

XII THE HANGED MAN – DIE BALLADE VON JIMMY (Übersetzung des Inhalts)

Eines Tages, Jimmy ist noch ein Kind,
er hat das ganze Geld seiner Rückfahrkarte ausgegeben,
für James Bond Bücher, für irgendeinen Blödsinn.
Er hängt draußen an der Tür des Zuges
in voller Fahrt über den Schienen,
dort versteckt er sich und wartet darauf, dass der Schaffner vorbeigeht,
weil er keine Fahrkarte hat.
Weil er keine Fahrkarte hat.

Ein anderes Mal, etwas älter, aber nicht wirklich,
Jimmy haut ab, er hat es satt.
Mit einem Koffer voller Propaganda
findet er sich wieder mitten der Nacht in dem Hafen von Nantes
und vor ihm – ein riesiges Schiff,
das die gleichen Zeichen hat wie die kleinen Bücher in seinem Koffer:
eine Sichel und einen Hammer!
Oh Jimmy, wie hat dein Herz geschlagen, als du das gesehen hast.
Aber nicht sehr lang, nicht sehr lang,
weil hinter Gittern
bei der Polizei, das war nicht lustig, nein, das war nicht lustig.
Auch wenn du noch so hing an deine Träume und an deine Dummheiten.
Auch wenn du noch so hing an deine Träume und an deine Dummheiten.

Jimmy war zwanzig, einen Rucksack auf dem Rücken
und eine Gitarre über der Schulter.
Aachen, Europaplatz, er trampt.
Ein Auto hält an:
„Ich gehe nach Indien, nimmst du mich mit?“
Nach der Wüste tief im Iran
befindet er sich in einem verlorenen Kaff im Süden von Pakistan.
Ein kleiner Bahnhof, menschenleer.
Aber nach zehn Minuten sind hunderte von Leuten um ihn herum
und alle schauen ihn an wie einen, der vom Mars kommt.
Weil man zu dieser Zeit
nicht viele, die von Mars kamen, sah,
da im Süden von Pakistan.
Und Jimmy, der an ihren Blicken hängt.
Und Jimmy, der an ihren Blicken hängt.

Als Jimmy in Indien ankommt
hat er einen Dollar in der Tasche.
Und was macht er, dieser Idiot?
Er nimmt ein Streichholz und verbrennt ganz hell seinen kleinen Dollar.
Er wollte im Nichts hängen, im Nichts hängen.
Dann, ein schlechter Trip, echte Alpträume.
Die Augen weit offen:
„Diese Scheißhunde, die sind wirklich hier,
bereit mich zu beißen, mich zu zerfleischen!“
Nein Jimmy, halte dich nicht zu lange fest
an deinen Alpträumen und an deinen Ängsten,
sonst werden sie Realität.
Weiß du, es ist nicht sehr lustig
an einer kranken und spinnenden Vorstellungskraft zu hängen.
Auch wenn ein anderer Trip an einem anderen Tag viel besser ist.
Eins in allem und alles in einem. Sie verstehen, was ich meine?
Für einen Moment, ja, alles ist gut, alles ist perfekt.
Aber es hält nicht an, nein es hält nicht an.
Jimmy fällt wieder runter und hängt an seinen Wahnvorstellungen.

Eines Tages, viel später, Jimmy hatte zwei Kinder.
Sie waren ganz jung, sehr mutig.
Aber er, der Blödmann, nimmt sie mit
und ist plötzlich mitten an einer Felswand.
Hängend zwischen Oben, viel zu hoch,
und Unten, viel zu tief.
Und Vorn, viel zu weit;
und Hinten, viel zu spät.
Also brachte er ihnen bei, den zwei ganz Kleinen,
wie man weiterkommt, wenn man an einem Felsen hängt:
Drei-Punkt-Technik usw.
Das kennt ihr sicherlich?
Sie konnten sich retten, aber mit was für einem Glück,
voller Angst.
Danke an den Heiligen, der
diesen drei Gehängten auf dem Felsen geholfen hat.

Und dann die Liebe, und dann die Lust.
Diese Frau zu schön, die andere zu süß.
Was macht er, unser Jimmy?
Er spannt einen Faden zwischen den Beiden.
Eine hält er schon, die andere dann auch
und er balanciert von der einen zu der anderen,
zeichnet mit sechs Armen
wie ein Gehängter in dem Narrenbaum.
Und nun Jimmy, jetzt bist du alt,
was kannst du über dieses ganze Leben sagen?
„Schau genau hin um dich herum“, sagt Jimmy.
„Versuch so viel wie möglich zu verstehen
und natürlich steh wieder auf und vor allem, bleib nicht
hängend in der Luft, hängend in der Luft.
Und natürlich steh wieder auf und vor allem, bleib nicht
hängend in der Luft, hängend in der Luft.

XII THE HANGED MAN – JIMMY’S BALLAD (content translation)

One day when Jimmy was just a kid.
He spent all the money he had for his return ticket
to buy some James Bond, some stupid stuff.
Hanging on the door outside the train
suspended over the rails at full speed,
he is hiding there waiting for the conductor to move on
because he has no ticket,
because he has no ticket.

Another day, a little older but not very, Jimmy walks away, he’s had enough.
With a suitcase full of propaganda he finds himself middle of the night in the harbour of Nantes.
And in front of him a boat, immense,
wearing the same signs that are on his little books in his suitcase,
a hammer and a sickle!
Oh Jimmy, how your heart was beating when you saw this.
But not for long, no, not for long
because the bars of the cell at the police station, it was not funny, no, it wasn’t funny.
Even if you were still hanging onto your dreams and your silliness.
Even if you were still hanging onto your dreams and your silliness.

Jimmy was twenty, a pack on his back, a guitar over his shoulder.
Aix la Chapelle, Europa-Platz, he’s hitchhiking.
Somebody stops: „I’m going to India, can you take me along?“
After the desert deep in Iran he finds himself at a godforsaken place in south Pakistan.
A small railway station and nobody there.
But ten minutes later, a hundred people around him, looking at him as if he came from Mars.
In these days, they did not see people from Mars very often, there in south Pakistan.
And Jimmy he is hanging onto their glance.
And Jimmy he is hanging onto their glance.

As Jimmy arrives to India, he has one dollar in his pocket.
And what does he do, this lunatic?
He takes a match and burns his little dollar.
He wants to hang in space, to hang in space.
Then a bad trip, real nightmares.
With wide open eyes: „These fucking dogs, they are really here, ready to bite, ready to devour me“
No Jimmy, do not hang too long in your nightmares, in your fears.
Otherwise they will become reality.
You know, it’s not funny to be hanging onto your imagination when it’s in a bad state and tripping.
Even if one day another trip is much better.
One in all and all in one.
You see what I mean?
For a moment, yes, everything is alright, everything is perfect.
But it doesn’t last, no it doesn’t last.
Jimmy falls again still hanging onto his delusions.

One day, much later, Jimmy had two kids.
They were very young but very courageous.
But he, the bloody idiot, takes them with him and suddenly they are on the side of a cliff.
Hanging between up, much too high, and down, much too deep.
So he taught the kids how to climb hanging on a rock:
Three support points and so on.
You’ve heard of that, for sure?
They survived but how lucky they were, and full of fear.
Thanks to the saint who helped these three hangmen on the cliff.

And then love and then lust.
This woman too beautiful, the other too sweet.
What is he doing our Jimmy?
He spans a wire between both.
He holds one and holds the other and keeps swinging from one to the other,
he makes drawings with six arms like a hanging man in the fool’s tree.
And now Jimmy you’re old, what can you say about this life?
„Look around and pay attention“ he says.
„Try to understand as much as you can,
and of course get up, and just don’t stay
hanging in the air, hanging in the air.
And of course get up, and just don’t stay
hanging in the air, hanging in the air.

 The Hanged Man
XIII Death

XIII DEATH – ON FAIT LE VIDE

Vieil homme (chante)
J’ai vraiment alors un jour cru être déjà mort!
Non pas comme vous pourriez le croire!
Non de façon bien plus subtile, de façon
presque imperceptible.
De telle façon, que maintenant, maintenant
je revis, je réalise:
mais que s’est t-il passé?

Choeur
Au fond de soi on fait le vide
ou du ménage si vous voulez.
Un beau matin on se sent libre,
débarassé, dévalisé.

Vieil homme
Peu à peu alors un jour on perd, on abandonne
des petites choses, des petits actes,
que l’on ne croit plus nécessaires, nécessaires.
Je croyais avoir bien réussi une belle oeuvre,
disais même que je n’ai plus rien à me prouver.
Quelle arrogance!

Choeur
Au fond de soi on fait le vide
ou du ménage si vous voulez.
Un beau matin on se sent libre
débarassé, dévalisé.

Vieil homme (parle)
Mais que se passa-t-il alors?
Tout aurait pu être bien ainsi?
J’aurais dû me reposer.
Eh bien non,
ça ne marche pas tout à fait comme ça il semble.
Et après le vide, le débarras
et bien ça recommence tout simplement.
Ici et là quelques questions.
Ici et là des allusions.
Un vide trop bien rangé,
un vide trop vide même.
Et un jour on d’vient grand-père peut-être,
ou bien amant à nouveau,
ou bien montreur de quelque chose.

Vieil homme(chante)
Alors on s’y r’met, tout doucement on prend sa plume
et sur la feuille toute blanche encore on écrit en riant:
écoutez bonnes gens et ménagères, écoutez pères d’enfants,
faites bien l’ménage tous les jours
mais soyez prêts à tout casser!

Choeur
Au fond de soi on fait le vide
ou du ménage si vous voulez.
Un beau matin on se sent libre
débarassé, dévalisé.
Au fond de soi on fait le vide
ou du ménage si vous voulez.
Un beau matin on se sent libre
débarassé,

Vieil homme (parle)
dévalisé.

XIII DEATH – MAN RÄUMT GRÜNDLICH AUF (Übersetzung des Inhalts)

ALTER MANN (singt)
Ich habe einst wirklich geglaubt, ich wäre tot!
Nicht so, wie sie es glauben könnten!
Nein, auf eine viel subtilere Art,
auf eine fast unmerkliche Art.
Auf eine solche Art, dass ich jetzt, jetzt
wieder lebe, ich realisiere:
Was ist aber passiert?

CHOR
Tief in sich hinein leert man aus
oder räumt man auf, wenn ihr wollt.
Eines Morgens fühlt man sich frei,
entrümpelt, ausgeplündert.

ALTER MANN
Dann nach und nach, verliert man,
man gibt ein paar kleine Sachen auf, kleine Tätigkeiten,
die man nicht für notwendig hält, notwendig hält.
Ich dachte, ich hätte ein schönes Werk geschaffen,
ich sagte sogar, ich müsste mir nichts mehr beweisen.
Was für eine Arroganz!

CHOR
Tief in sich hinein leert man aus
oder räumt man auf, wenn ihr wollt.
Eines Morgens fühlt man sich frei,
entrümpelt, ausgeplündert.

ALTER MANN (gesprochen)
Aber was war denn geschehen?
Alles hätte auf diese Weise gut sein können?
Ich hätte mich ausruhen sollen.
Aber nein,
es scheint, als ob es nicht genauso laufen würde.
Und nach dem Ausleeren, dem Entrümpeln,
na dann, es fängt ganz einfach wieder an.
Hier und da einige Fragen.
Hier und da einige Anspielungen.
Eine Leere, zu gut aufgeräumt,
eine Leere, zu leer sogar.
Und eines Tages wird man Großvater vielleicht
oder erneut Liebhaber,
oder man hat etwas zum Zeigen.

(gesungen)
Dann fängt man wieder an, ganz langsam nimmt man seine Feder wieder
und auf dem Blatt, noch ganz weiß, schreibt man und lacht:
Hört ihr Leute und Hausfrauen, hört Väter von Kindern,
räumt gut auf, jeden Tag,
aber seid bereit alles kaputt zu machen!

CHOR
Tief in sich hinein leert man aus
oder räumt man auf, wenn ihr wollt.
Eines Morgens fühlt man sich frei,
entrümpelt,

ALTER MANN (spricht)
ausgeplündert.

XIII DEATH – YOU CLEAR YOUR MIND (content translation)

OLD MAN
I really believed one day that I was already dead!
Not in the way you may think!
No, in a much more subtle way,
in an almost imperceptible way.
In such a way that now,
now I’m alive again, I’m conscious
but what happened?

CHORUS
Deep in yourself you clear your mind
or you clean up if you prefer.
One morning you feel free,
cleared out, stripped bare.

OLD MAN
Then little by little one day you lose, you give up
some little things, some little tasks,
that you don’t believe to be necessary any more.
I thought I’ d succeeded in creating a beautiful work,
I even said that I had nothing more to prove to myself.
So arrogant!

CHORUS
Deep in yourself you clear your mind
or you clean up if you prefer.
One morning you feel free,
cleared out, stripped bare.

OLD MAN (speaks)
But what happened?
It all could have turned out well?
I should have rested.
But no, It seems, it doesn’t work like this.
And after the emptying, the clearing out
it all simply starts again.

Here and there a few questions.
Here and there some allusions.
A vacuum much too tidy,
a vacuum even too empty.
And one day you become a grandfather maybe,
or a lover again,
or you have something to show.

(sings)
Then you take it up again, slowly you take up your pen
and on the white sheet of paper you write and laugh:
And listen up, good people and housewives,
listen up, fathers of children,
clean it all up every day
but be prepared to break it!

CHORUS
Deep in yourself you clear your mind
or you clean up if you prefer.
One morning you feel free,
cleared out, stripped bare.

OLD MAN
Stripped bare.

 Death
XIV Temperance

XIV TEMPERANCE – SI TU LA VOIS

La Tempérance
Le regard doux de ta mère
lorsqu’enfant tu brises un vase.
Confiant, serein le visage de ton père
qui vient te chercher
au poste de police,
tu as été pris à voler, voler.

Choeur
Si tu la vois, si tu la sens,
regarde la bien en face.
Ouvre grand ce coeur si blessé
à tous ceux qui t’aiment, qui t’aiment.

La Tempérance
Un café , une cigarette
que l’inconnu un jour t’offre.
Toi bouillant de rage et rempli d’amertume
tu criais ta colère,
tu pleurais, desespoir,
la haine pour tous ceux
qui t’abandonnent.

Choeur
Si tu la vois, si tu la sens,
regarde la bien en face.
Ouvre grand ce coeur si blessé
à tous ceux qui t’aiment, qui t’aiment.

La Tempérance
Le sourire d’une vieille femme
lorsqu’insolent tu parades.
Les mots simples d’un grand père
bien que tu aies raté l’examen.
Tu n’avais pas compris
ce qu’ils voulaient savoir,
ce qu’ils voulaient tous.

Choeur
Si tu la vois, si tu la sens,
regarde la bien en face.
Ouvre grand ce coeur si blessé
à tous ceux qui t’aiment, qui t’aiment.
Si tu la vois, si tu la sens,
regarde la bien en face.
Ouvre grand ce coeur si blessé
à tous ceux qui t’aiment, qui t’aiment.

XIV – TEMPERANCE – FALLS DU SIE SIEHST (Übersetzung des Inhalts)

DIE MÄßIGKEIT
Der sanfte Blick deiner Mutter,
wenn du als Kind, eine Vase zerbricht.
Vertrauensvoll, ruhig,
das Gesicht deines Vaters,
der dich
bei der Polizei abholt,
du bist beim Klauen erwischt worden, beim Klauen.

CHOR
Falls du sie siehst, falls du sie spürst,
schau sie geradeaus an.
Öffne dieses so verletzte Herz
allen, die dich lieben, dich lieben.

DIE MÄßIGKEIT
Eine Tasse Kaffee, eine Zigarette,
die der Unbekannte dir eines Tages schenkt.
Du, rasend vor Wut
und gänzlich verbittert,
du schreist die Verzweiflung,
den Hass auf alle,
die dich verlassen haben.

CHOR
Falls du sie siehst, falls du sie spürst,
schau sie geradeaus an.
Öffne dieses so verletzte Herz
allen, die dich lieben, dich lieben.

DIE MÄßIGKEIT
Das Lächeln einer alten Frau,
wenn du frech herumstolzierst.
Die einfachen Worte deines Großvaters,
obwohl du die Prüfung vermasselt hast.
Du hattest nicht verstanden,
was sie wissen wollten,
was sie wollten.

CHOR
Falls du sie siehst, falls du sie spürst,
schau sie geradeaus an.
Öffne dieses so verletzte Herz
allen, die dich lieben, dich lieben.

XIV TEMPERANCE – IF YOU SEE HER (content translation)

TEMPERANCE
The sweet look on your mother’s face
when you were a child and broke a vase.
Confident, serene the face of your father
who picked you up at the police station,
you had been caught shoplifting, shoplifting.

CHORUS
If you see her, if you feel her,
look at her straight on.
Open wide this heart so hurt
to all who love you, who love you.

TEMPERANCE
A cup of coffee, a cigarette
that a stranger gave you one day.
You were burning with anger and bitter
you were shouting your rage,
you were crying desperately,
the hate you had for all of them
who let you down.

CHORUS
If you see her, if you feel her,
look at her straight on.
Open wide this heart so hurt
to all who love you, who love you.

TEMPERANCE
The smile of an old woman
as you show off with such cheek.
The simple words of a grandfather
though you just failed an examination.
You had not understood
what they wanted to know,
what they all wanted.

CHORUS
If you see her, if you feel her,
look at her straight on.
Open wide this heart so hurt
to all who love you, who love you.

 Temperance
XV The Devil

XV THE DEVIL – JOJO ET MARLÈNE

Le passant
Tout ça c’est délicat!
D’un coté il y a Marlène
qui est belle comme je n’sais quoi,
de l’autre il y a Jojo qui fait des yeux comme ça.
Ils pourraient bien s’aimer ces deux là, pourquoi pas?
Elle, elle est pas bécheuse et lui c’est un bon gars.
Mais les choses se compliquent
parce qu’ils ne sont pas tout seuls.
Autour il y a des vautours, des gens pas très gentils.
„Jojo“ dit l’un „mais qu’est-ce tu fous à roder autour d’elle avec des yeux pareils?
C’est pas l’moment, t’as du boulot,
et puis dis donc, des yeux comme ça c’est pas normal!“
Le pauvre Jojo, il a ses yeux, il n’y peut rien.
Il a des yeux comme ça, comme il a le coeur sur la main.
Mais il n’veut pas d’ennuis avec tous ces foutus voisins,
quoique ça l’emmerde un peu avec tous leurs machins!
„Marlène!“ dit l’autre,
„Fais attention où tu marches!
Avec ton allure comme ça, tu fais bien trop de dégats.
Regardes le pauv’ Jojo, tu l’mets tout en émoi!
Dis donc Marlène, tu t’crois au cinéma?
La p’tit Marlène qu’est-ce qu’elle peut faire?
Elle qui est belle comme tout, qu’a un fichu coup de reins.
„Tous ces gens là z’ont p’têt’ raison!
Faut p’têt quand même qu’j’fasse attention!“

Choeur
C’est comme ça que ça commence
un p’tit bout d’rien, une p’tit’ romance,
gentille comme tout, pas bien méchant,
z’auraient pu être bien ensemble.
Mais tous les autres ils ne veulent pas,
mais tous les autres ils n’aiment pas ça.
Pourquoi?
Pourquoi?

Le passant
Bien obligé de continuer,
car ils habitent le même quartier,
Jojo il louche de plus en plus car ça l’titille au fond d’son truc.
Mais il n’peut pas s’en empêcher, il est comme ça, faut pas l’blamer.
„Dis donc Jojo, t’as pas compris?
Pourtant je crois on t’la d’jà dit!
Faut pas loucher comme ça sur les filles,
t’as l’air d’un diable, t’as l’air mal propre.
Alors Jojo fais attention si tu veux pas finir en prison!
Le pauv’ Jojo, à la prison, ça il veut pas.
La ptit’ Marlène de son coté elle a bien vu le pauv’ Jojo.
Et parfois pour le consoler lui a souri d’un p’tit clin d’oeil,
d’un coup de hanches aussi,
elle le trouve drôle et pas méchant
le p’tit Jojo aux yeux d’poisson.
„Dis donc Marlène qu’est-ce qui t’arrive?
T’as l’diable au corps ou bien quoi?
Tu n’sais donc pas qu’un cul comme ça,
il faut l’cacher, le mettre sous clés!
Sinon les rats qui mordent fort,
ils vont t’bouffer tous sans pitié.
Cache tes sourires et t’balance plus lorsque tu marches!“
La p’tit Marlène elle est choquée,
n’sait plus comment se comporter.
Mais ça l’embête beaucoup quand même
tous ces bavards, tous ces grincheux!
F’raient mieux d’s’occuper d’leurs affaires.

Choeur
Et c’est comme ça que ça commence
un p’tit bout d’rien, une p’tit’ romance,
gentille comme tout, pas bien méchant
z’auraient pu être bien ensemble.
Mais tous les autres ils ne veulent pas,
mais tous les autres ils n’aiment pas ça.
Pourquoi?

Le passant
Et puis un jour, bien sur ça devait arriver!
Oh, pas grand chose, non, pas grand chose.
Les deux p’tits gosses se sont repliés
chacun pour soi regardant l’autre d’un air déçu, d’un air sournois
comme deux p’tits diables mal fagotés.
Pourtant ils auraient pu s’aimer,
ils auraient pu s’aimer!
Et la morale de cette histoire?
Ah, vous l’avez surement compris.
Ne vous laissez pas endiabler par les voisins,
par les mesquins.

Choeur
Et c’est comme ça que ça commence
un p’tit bout d’rien, une p’tit’ romance,
gentille comme tout, pas bien méchant
z’auraient pu être bien ensemble.
Mais tous les autres ils ne veulent pas,
mais tous les autres ils n’aiment pas ça.
Pourquoi?
Pourquoi?

Le passant
Pourquoi?

XV THE DEVIL – JOJO UND MARLENE (Übersetzung des Inhalts)

DER PASSANT
Das alles ist delikat!
Auf einer Seite ist da Marlene,
die schön ist wie sonst was,
auf der anderen Seite gibt es Jojo,
der solche Augen macht.
Sie könnten sich gut lieben,
die Beiden, warum nicht?
Sie, sie ist nicht eingebildet
und er ist ein netter Kerl.

Aber die Lage wird kompliziert,
weil sie nicht allein sind.
Rundherum gibt es Geier,
Leute, die nicht sehr nett sind.
„Jojo“, sagt der eine, „aber was treibst du da
und lauerst um sie herum
mit solchen Augen?
Es ist doch nicht der richtige Zeitpunkt, du musst doch arbeiten,
und sag mal, so ein Blick
ist doch nicht normal!“

Der armer Jojo, der hat seine Augen,
er kann nichts dafür.
Er hat nun mal solche Augen,
genauso wie er das Herz auf der Hand hat.
Aber er will keinen Ärger
mit diesen verdammten Nachbarn,
obwohl sie ihn schon etwas ankotzen,
die mit all ihrem Blödsinn.

„Marlene!“, sagt der andere,
„Pass doch auf, wohin du gehst!
Und so, wie du aussiehst,
machst du viel zu viel Ärger.
Schau mal den armen Jojo an,
du bringst ihn völlig aus der Fassung!
Sag mal, Marlene,
glaubst du, du wärst ein Filmstar oder sowas?“

Die kleine Marlene,
was kannst sie tun?
Sie ist doch so hübsch
und hat schöne Hüften.
„All diese Leute, sie hab’n vielleicht recht!
Muss doch vielleicht
aufpassen!“

CHOR
So fängt das an,
ein klitzekleines Etwas, eine kleine Romanze,
ganz nett und nicht böse.
Sie hätten gut zusammen gepasst.
Aber die anderen, sie wollen nicht,
aber die anderen, sie mögen das nicht.

DER PASSANT
Warum?
Warum?

Da sie aber weiter müssen,
weil sie im selben Viertel wohnen,
Jojo, der schielt immer mehr,
weil es ihn da unten juckt.
Aber er kann es nicht verhindern,
so ist er nun mal, man kann ihn dafür nicht tadeln.

„Sag mal, Jojo, hast du noch nicht kapiert?
Ich glaube, wir haben es dir schon mal gesagt!
Du sollst nicht die Mädchen so anglotzen,
du siehst wie ein Teufel aus und es sieht schmutzig aus.
Also Jojo, pass gut auf,
wenn du nicht im Gefängnis landen willst!“
Der arme Jojo, im Gefängnis?
Das will er nicht!

Die kleine Marlene ihrerseits,
natürlich hat sie den armen Jojo bemerkt.
Und manchmal, um ihn zu trösten,
hat sie ihn angelächelt und augengezwinkert,
und mit einem Hüftenschwung auch,
sie findet ihn nett und nicht böse,
den kleinen Jojo mit den Fischaugen.

„Sag mal, Marlene, was ist los mit dir?
Hast du den Teufel im Leib oder was?
Weißt du denn nicht, dass man einen solchen Arsch
verstecken soll, unter Verschluss halten soll?
Sonst werden die beißenden Ratten
dich gnadenlos fressen.
Versteck dein Lächeln und wackle nicht mehr,
wenn du gehst!“

Die kleine Marlene, sie ist schockiert,
weiß nicht´, wie sie sich verhalten soll.
Aber sie bedrücken sie schon,
all diese Schwätzer, diese Nörgler!
Die sollen sich lieber um ihren eigenen Kram kümmern.

CHOR
So fängt das an,
ein klitzekleines Etwas, eine kleine Romanze,
ganz nett und nicht böse.
Sie hätten gut zusammen gepasst.
Aber die anderen, sie wollen nicht,
aber die anderen, sie mögen das nicht.

DER PASSANT
Warum?
Warum?

Und eines Tages, natürlich musste es so kommen!
Oh, nicht viel, nein, nicht viel.
Die beiden Kleinen haben sich zurückgezogen,
jeder für sich, auf den anderen von unten schauend,
mit einem enttäuschten Blick, mit einem hinterhältigen Blick,
wie zwei kleine böse Teufel.
Aber sie hätten sich lieben können,
sie hätten sich lieben können.

Und die Moral der Geschichte?
Ah, das habt ihr bestimmt verstanden.
Lasst euch nicht verteufeln,
von den Nachbarn,
von den Schäbigen!

CHOR
So fängt das an,
ein klitzekleines Etwas, eine kleine Romanze,
ganz nett und nicht böse.
Sie hätten gut zusammen gepasst.
Aber die anderen, sie wollen nicht,
aber die anderen, sie mögen das nicht.

DER PASSANT
Warum?
Warum?
Warum?

XV THE DEVIL – JOJO AND MARLÈNE (content translation)

NARRATOR
It’s all very tricky!
On one side there’s Marlène,
more beautiful than anything,
on the other side there’s Jojo giving her the eye.
They both could fall in love, why not?
She’s not stuck-up and he’s a nice guy.

But things get complicated
because they’re not alone.
Around them there are vultures, some people who are not very kind.
„Jojo“ says one „what are you doing hanging around her with that look in your eye?
This is not the right time, you have to work,
and you know, to stare like that, it’s just not right!“

Poor Jojo, he can’t do anything about his eyes.
His eyes are as open as the heart on his sleeve.
But he does not want to have problems with these damn neighbours,
though they piss him off with all their crap!

„Marlène“ say the others,
„Watch where you’re going!
The way you look, you’re asking for trouble.
Look at Jojo, you’re getting him all excited!
Hey, who do you think you are, a movie star?“

Marlène, what can she do?
She’s so cute and moves so nice.
„All these people, maybe they’re right!
I’d better be careful!“

CHORUS
This is how it begins,
a little something, a little romance,
so nice, nothing bad,
they could have been good together.
But all the others, they don’t want it,
all the others, they don’t like it.

NARRATOR
Why? Why?

But life must go on,
and as they live in the same neighborhood,
Jojo has his eyes on Marlene more and more, he’s got an itch.
But he can’t do anything about it, it’s the way he is, you can’t blame him.

„Hey Jojo, don’t you get it?
We already told you!
Don’t stare at the girls,
It looks dirty, like the devil.
So Jojo, watch out if you don’t want to end up in jail!“
Poor Jojo! In jail? No, this is not what he wants!

On her side Marlène can see what’s happening to Jojo.
And sometimes she tries to comfort him and she smiles at him with a wink,
she wiggles her hips nicely for him too,
she thinks he’s funny, not nasty
Jojo with his google eyes.

„What’s up with you Marlène?
Have you got the devil in you, or what?
Don’t you know you’ve got to hide a butt like yours,
keep it under lock and key!
Or else the rats will get you,
they’ll show no mercy and eat you up.
Hide your smiles and stop wiggling when you walk!“

Marlène is shocked,
she doesn’t know what to do.
But it still bothers her
all these gossips, all these grumps!
They’d better mind their own business.

CHORUS
This is how it begins,
a little something, a little romance,
so nice, nothing bad,
they could have been good together.
But all the others, they don’t want it,
all the others they don’t like it.

NARRATOR
Why? Why?

And one day, of course, it was bound to happen.
Oh, not a big deal, not a big deal.
The two kids began to stay away from each other,
each one looking at the other, disappointed and sly,
like two naughty little devils.
Though, they could have loved each other,
they could have loved each other!

And the moral of this story?
Ah, you surely understand.
Don’t be tormented by devilish neighbours,
the mean and narrow-minded ones.

CHORUS
This is how it begins,
a little something, a little romance,
so nice, nothing bad,
they could have been good together.
But all the others, they don’t want it,
all the others, they don’t like it.

NARRATOR
Why? Why? Why?

 The Devil
XVI The Tower

XVI THE TOWER – DEBOUT EN COLÈRE

La grande prêtresse Est-ce que tu te souviens de cette année?
Le fou Oui … oui … bien sur.
La grande prêtresse Ce fut une année importante pour toi.
Le fou Oui.
La grande prêtresse Avec de très grands changements.
Le fou Oui.
La grande prêtresse Ce fut aussi très douloureux pour toi.
Le fou
La grande prêtresse Du jour au lendemain tu t’est retrouvé tout seul.
Le fou
La grande prêtresse Du jour au lendemain tu n’avais plus de toit mais deux enfants étaient avec toi.
Il te fallait tenir alors que tout s’écroulait autour de toi. Tout ce que tu avais bati difficillement, tout s’effondrait. Et ce n’était pas tout. Une haine incroyable t’a poursuivi, t’a harcelé. Tu était accusé des pires chose!
Le fou Oui, oui, arrête! Je m’en souviens comme si c’était hier! Je n’avais plus de toit, c’était la veille de Noel. Nous sommes allés à l’hotel mes deux enfants et moi, tristes, tristes et abattus.
Oui, tout s’écroulait, tout s’effondrait pour tous les trois.

(chantent)
Les ombres du passé
Si tu n’as plus de toit sur la tête,
si tu n’as plus de raison de vivre,
dans la rue tu marches et tu es seule
et tu ne sais pourquoi ils t’en veulent.

Cours, fuis la tour,
tu n’as plus d’espoir.
Oui cours, oublie ton chagrin
et que ta maison était ta prison, prison.

Marcher tout droit quand le coeur se brise,
marcher tout droit quand l’amour te quitte.
Avancer, plus rien que tu regrettes,
plus de passé qui toujours t’arrête.

Cours, tu es seul,
tout l’amour perdu.
Oui cours, oublie ton chagrin
et que ta maison était ta prison, prison.

Tout autour de toi
des murs qui tremblent et puis s‘écroulent.
Ne reste pas là car tu as tout perdu.
Au milieu des cendres ta prière la nuit déchire.
Debout en colère reprends ta liberté.

Un château de sable qui s’effrondre,
un salaud qui n’sait plus quoi répondre.
Ton coeur bat trop fort et bien trop vite,
tu as tout laché, tu prends la fuite.

Cours, cours encore,
ne t’arrête pas.
Oui cours et puis peu importe
maintenant tu n’as plus de prison, prison.

Tout autour de toi
des murs qui tremblent et puis s’écroulent.
Ne reste pas là car tu as tout perdu.
Au milieu des cendres ta prière la nuit déchire.
Debout en colère reprends ta liberté.

XVI THE TOWER – WUT IM BAUCH (Liedtext)

DIE HOHEPRIESTERIN Erinnerst du dich an dieses Jahr?
DER NARR Ja … ja … natürlich.
DIE HOHEPRIESTERIN Es war ein wichtiges Jahr für dich.
DER NARR Ja.
DIE HOHEPRIESTERIN Mit sehr großen Veränderungen.
DER NARR Ja.
DIE HOHEPRIESTERIN Es war auch sehr schmerzhaft für dich.
DER NARR
DIE HOHEPRIESTERIN Von heute auf morgen warst du allein.
DER NARR
DIE HOHEPRIESTERIN Von heute auf morgen hattest du kein Dach über dem Kopf, es kam noch mehr – zwei Kinder waren mit dir. Du musstest durchhalten, während alles um dich herum einstürzte. Alles, was du mühsam aufgebaut hattest, alles brach zusammen. Und das war nicht alles. Du wurdest von einem unglaublichen Hass verfolgt und bedrängt. Du wurdest der schlimmsten Sachen beschuldigt!
DER NARR Ja, ja, hör auf! Ich erinnere mich daran, als ob es gestern wäre! Ich hatte kein Dach mehr, es war ein Tag vor Heiligabend. Wir sind in ein Hotel gegangen, meine zwei Kinder und ich, traurig, traurig und niedergeschlagen. Alles stürzte ein, alles brach zusammen für alle drei!

(singen)
DIE GEISTER DER VERGANGENHEIT
Hast du keinen Platz mehr um zu beten,
hast du keinen Sinn mehr in dem Leben.
Auf der Straße rennst du, bist verloren.
Du weißt nicht mal, warum sie dich hassen.
Lauf weg vom Turm,
halte nicht mehr an.
Lauf und vergiss das Leid
und halt nie mehr an,
du hast dich befreit, befreit.

Immer weiter geh’n, das Herz zerbrochen,
immer weiter geh’n, auch ohne Liebe.
Immer vorwärts geh’n, nie mehr bereuen,
nichts mehr hier, was noch zu sagen bliebe.
Lauf weg vom Turm,
halte nicht mehr an.
Lauf und vergiss das Leid
und halt nie mehr an,
du hast dich befreit, befreit.

Sieh um dich herum:
die Wände zittern und sie stürzen.
Alles ist verloren,
geh weit weg von hier.
Flammen im Gesicht
und deine Schrei’ die Nacht zerreißen.
Wut im Bauch, du stehst
jetzt endlich wieder frei!

Illusionen in dem Wind zerplatzen,
stumm nur steht er vor dir, dieser Dreckskerl.
Viel zu schnell die Schläge deines Herzens.
Alles losgelassen, du musst fliehen.
Lauf weg vom Turm,
halte nicht mehr an.
Lauf und vergiss das Leid
und halt nie mehr an,
du hast dich befreit, befreit.

Sieh um dich herum
die Wände zittern und sie stürzen.
Alles ist verloren,
geh weit weg von hier.
Flammen im Gesicht
und deine Schrei’ die Nacht zerreißen.
Wut im Bauch, du stehst
jetzt endlich wieder frei!

XVI THE TOWER – STANDING ANGRY (content translation)

If you don’t have a roof over your head anymore,
if you don’t have any reason to live,
you’re walking in the street and you’re alone
and you don’t know why it’s your fault.

Run, run away from the tower,
you have no hope any more.
Yes run, forget your sorrow
and forget that your home was your prison, your prison.

Walking straight ahead when your heart is broken,
walking straight ahead when love leaves you.
Moving forward, nothing more to regret,
no more past that always stops you.

Run, you’re alone,
all the love is lost.
Yes run, forget your sorrow
and forget that your home was your prison, your prison.

All around you
the walls tremble and are crumbling.
You’ve lost everything and therefore don’t stay here.
Among the ashes your prayer splits the night.
Standing angry, regain your freedom.

A sand castle that collapses,
a bastard who does not know what to say.
Your heart is beating much too hard and much too fast,
you’ve dropped everything and now you can get away.

Run, run now,
don’t stop.
Yes run and never mind
now you are not imprisoned any more.

All around you
the walls tremble and are crumbling.
You’ve lost everything and therefore don’t stay here.
Among the ashes your prayer splits the night.
Standing angry, regain your freedom.

 The Tower
XVII L’Étoile

XVII THE STAR – BELLE SUR MA VIE

L’ Étoile
Toi, là bas,
tout en bas,
relève toi.

Plus rien ne te retient.
Tu es libre.
Suis moi, n’aie pas peur.

Les mots ne sont plus rien,
les cris ne font plus rien.
Soudain mon coeur réveillé,
mon ame envolée.

L’étoile mon chemin,
l’espoir tu reviens,
l’étoile mon destin aussi,
tu brilles si belle sur ma vie.

Plus rien n’empêchera,
plus rien ne retiendra.
Je marche droit et si fier,
tout droit, la lumière.

L’étoile mon chemin,
l’espoir tu reviens,
l’étoile mon destin aussi,
tu brilles si belle sur ma vie.

L’étoile mon chemin,
l’espoir tu reviens,
l’étoile mon destin aussi,
tu brilles si belle sur ma vie,
belle sur ma vie,
belle sur ma vie.

XVII THE STAR – EIN STERN SO ALLEIN (Liedtext)

DER STERN
Sieh, endlich
es ist Zeit,
erhebe dich!

Nichts hält dich mehr zurück,
du bist frei.
Komm, hab keine Angst.

Die Worte sind nichts mehr.
Die Schreie tun nichts mehr.
Dein Herz erwacht
und dein Leben fängt jetzt neu an.

Ein Stern so allein,
die Hoffnung so nah,
ein Stern, dem du folgen kannst,
ein Licht, dass dich auch wärmen kann.

Und nichts hält dich mehr auf.
Und nichts kann dich mehr stör’n.
Du gehst, so hell und so stolz,
so frei in das Licht.

Ein Stern so allein,
die Hoffnung so nah,
ein Stern, dem du folgen kannst,
ein Licht, dass dich auch wärmen kann,
auch wärmen kann,
auch wärmen kann.

XVII THE STAR – BEAUTIFUL ON MY LIFE (content translation)

You, over there, far below, get up.
Nothing holds you.
You are free.
Follow me, don’t be afraid.

Words are nothing anymore,
the cries do nothing anymore.
Suddenly my heart awakes,
my soul has flown away.

The star, my way,
hope, you come back,
the star, my fate too,
you shine so beautifully on my life.

Nothing will hinder,
nothing will keep me back.
I walk straight and so proud,
straight, into the light.

The star my way,
hope, you come back,
the star my fate too,
you shine so beautifully on my life,
beautifully on my life,
beautifully on my life.

 The Star
XVIII The Moon

XVIII THE MOON – TOUT BASCULE

Créatures de la nuit
Vois l’enchantement,
la magie, le mystère.

Ce n’est qu’un jeu peut-être,
une illusion.
Regarde la folie, et la peur,
poésie et bientôt

derrière le voile,
derrière la nuit,
derrière la vie,

danse fou,
danse fou les rêves
et chante,
chante pour les loups
et prends,
prends un coup de lune.

Si tu souris aux mystères,
si tu ouvre devant toi la porte
alors tu n’est plus loin,
tout se rejoint
et tout bascule.

(parlé)
Mais ne reste pas là,
danse avec les créatures,
bois à grand traits
dans ce verre fantastique
et goute à ce breuvage inconnu
amer et doux à la fois
Écris les, peins les, chante les, si tu veux.
Grise toi de ce poison sublime
mais au petit matin
fais ta plus belle révérence,
reprends ton masque et puis reviens.

(chanté)
Derrière le voile,
derrière la nuit,
derrière la vie

danse fou,
danse fou les rêves
et chante,
chante pour les loups
et prend,
prend un coup de lune.

Si tu souris aux mystères,
si tu ouvre d evant toi la porte
devant toi,
alors tu n’est plus loin,
tout se rejoint
et tout bascule.

XVIII THE MOON – HERZ VERDREHT (Liedtext)

KREATUREN DER NACHT
Zauber und Magie,
Geheimnis überall.

Es ist vielleicht ein Spiel,
die Illusion,
etwas ist hier verrückt.
Sieh die Angst,
Poesie.

Gib Acht, denn
hinter dem Dunst,
hinter der Nacht,
hinter dem Sinn:

Tanze Narr,
tanze Narr
den Traum und sing,
singe für
die Wölf’ und lach,
lache für den Mond.

Und im Dunkel lächelst du,
vor der Tür endlich stehst du.
Öffne sie!
Dann bist du nicht mehr weit,
alles vereint,
dein Herz verdreht.

(spricht)
Aber bleib nicht dort,
tanz mit den Kreaturen,
trink in vollen Zügen
aus diesem fantastischen Glas
und koste den unbekannten Trank,
der zugleich bitter und süß ist,
und lass dich entführen
durch die Träume, die er dir zeigt.
Schreib sie auf, mal sie,
sing sie, wenn du willst.
Berausch dich an diesem erhabenen Gift.
Im Morgengrauen aber
führe deine schönste Verbeugung aus,
nimm deine Maske wieder
und komm zurück!

(singen)
Hinter dem Dunst,
hinter der Nacht,
hinter dem Sinn:

Tanze Narr,
tanze Narr
den Traum und sing,
singe für
die Wölf’ und lach,
lache für den Mond.

Und im Dunkel lächelst du,
vor der Tür endlich stehst du.
Öffne sie!
Dann bist du nicht mehr weit,
alles vereint,
dein Herz verdreht.

XVIII THE MOON – UPSIDE DOWN (content translation)

See the delight,
the magic, the mystery.
Maybe it’s only a game,
an illusion.
Look at the madness, at the fear,
poetry and soon

behind the veil,
behind the night,
behind life,

dance fool!
Dance the dreams, fool,
and sing,
sing for the wolves
and be,
be moonstruck.

If you smile at the mysteries,
if you open the door in front of you

then you are not far away,
everything comes together
and everything turns upside down.

But don’t stay there,
dance with the creatures,
take a swig from this fantastic glass
and taste this bittersweet unknown beverage.

Write them down, paint them, sing them if you want.
Get drunk from this sublime poison
but in the early morning
bow graciously,
take your mask but come back.

Behind the veil,
behind the night,
behind life,

dance, fool!
Dance the dreams, fool,
and sing,
sing for the wolves
and be,
be moonstruck.

If you smile at the mysteries,
if you open the door in front of you

then you are not far any more,
everything comes together
and everything turns upside down.

 The Moon
XVIIII The Sun

XVIIII THE SUN – TOUT EST BIEN

Des gens joyeux
Elle t’a donné rendez vous.
Même si tu n’as plus un sou
cours et cours bien vite non, n’attends pas,
n’hésite pas,
tu vois, c’est toi qu’elle aime.
C’est pour toi
que le soleil se lève et brille
aujourd’hui.

Tout est bien, finit bien
et si tu prends sa main,
elle t’emmène,
plus de peine.
Tout plein de joie elle te sourit,
tu vois, car le soleil est là.

Tu as cherché si longtemps.
Tu n’as trouvé que le vent.
Seul dans le brouillard tu restes assis,
beaucoup trop réfléchi.
Arrête toi, c’est fini,
car le soleil se lève et brille
aujourd’hui.

Tout est bien, finit bien
et si tu prends sa main,
elle t’emmène,
plus de peine.
Tout plein de joie elle te sourit,
tu vois, car le soleil est là.

Sors dehors dans la lumière, oui sors dès le matin.
Ouvre, ouvre tes deux mains, c’est la fin du chemin.
Chante et chante et prie et prie et surtout remercie.
Vole, vole, danse, danse, le soleil et la vie.

Tu as perdu tant de temps.
Tu as pleuré si longtemps.
Au fond du chagrin elle t’a souri,
elle t’a tendu la main.
Elle t’a dit „Viens avec moi,
car le soleil se lève enfin,
c’est pour toi.

Tout est bien, finit bien
et si tu prends ma main,
je t’emmène,
plus de peine.
Tout plein de joie je te souris,
tu vois, car le soleil est

Tout est bien, finit bien
et si tu prends ma main,
je t’emmène,
plus de peine.
Tout plein de joie je te souris,
tu vois, car le soleil est là,
car le soleil est là,
car le soleil est là.“

XVIIII THE SUN – ALLES IST GUT (Übersetzung des Inhalts)

FRÖHLICHE MENSCHEN
Sie hat dir ein Rendezvous gegeben.
Auch wenn du keinen Cent mehr hast,
renn und renn schnell, nein, warte nicht,
zögere nicht,
siehst du, du bist es, den sie liebt.
Es ist für dich,
dass die Sonne heute aufsteht
und scheint!

Alles gut, Ende gut.
Und wenn du ihre Hand nimmst,
nimmt sie dich mit,
keinen Kummer mehr.
Voller Freude lächelt sie dich an,
siehst du, denn die Sonne ist da!

Du hast so lange gesucht.
Du hast nur den Wind gefunden.
Allein im Nebel bleibst du sitzen,
viel zuviel nachgedacht.
Hör auf, es ist zu Ende,
denn die Sonne steht auf und scheint
heute!

Alles gut, Ende gut.
Und wenn du ihre Hand nimmst,
nimmt sie dich mit,
keinen Kummer mehr.
Voller Freude lächelt sie dich an,
siehst du, denn die Sonne ist da!

Geh raus in das Licht, ja, geh schon am Morgen raus!
Öffne, öffne deine beiden Hände, es ist das Ende des Weges.
Sing und sing, bete und bete und vor allem bedanke dich!
Flieg, flieg, tanz, tanz, die Sonne und das Leben!
Du hast so viel Zeit verloren.
Du hast so lange geweint.
Tief in deinem Kummer hat sie dich angelächelt,
sie hat dir ihre Hand ausgestreckt.
Sie hat dir gesagt: „Komm mit mir,
denn die Sonne steht endlich auf,
es ist für dich!“

Alles gut, Ende gut.
Und wenn du meine Hand nimmst,
nehme ich dich mit,
keinen Kummer mehr.
Voller Freude lächle ich dich an,
siehst du, denn die Sonne ist da!

XVIIII THE SUN – ALL’S WELL (content translation)

She made a rendez-vous with you.
Even if you are without a penny
run and run quickly, no, don’t wait,
don’t hesitate,
you see, it’s you that she loves.
It’s for you
that the sun rises and shines
today.

All’s well, ends well
and when you take her hand,
she takes you with her,
no more pain.
Full of joy she smiles at you,
you see, because the sun is here.

You’ve been searching for so long.
You’ve found only the wind.
Alone in the fog you’ve sat down,
you’ve thought too much.
Stop thinking so much,
because today the sun rises and shines.

All’s well, ends well
and when you take her hand,
she takes you with her,
no more pain.
Full of joy she smiles at you,
you see, because the sun is here.

Go out to the light, yes, go out early in the morning.
Open, open both hands, this is the end of the way.
Sing and sing and pray and pray and most of all give thanks.
Fly, fly, dance, dance, the sun and life.

You’ve lost so much time.
You’ve been crying for so long.
At the bottom of your sorrow she smiled at you,
she held out her hand to you.
She said: „Come with me,
because the sun is finally rising,
it’s for you.“

All’s well, ends well
and when you take her hand,
she takes you with her,
no more pain.
Full of joy she smiles at you,
you see, because the sun is here,
because the sun is here,
because the sun is here.

 The Sun
XX Judgement

XX JUDGEMENT – DANSE!

Instrumental

La musique commence.
Le premier danse quelques mesures puis laisse la place au suivant.
L‘un après l‘autre chacun danse devant tous.
Chacun à sa façon.
Sans commentaires, sans mots.
Pour chacun c’est une confession.
Tous applaudissent et jugent sans juger.
Chaque pas de danse est souffrance, joie et aveu en même temps.
Certains sont maladroits, certains sont virtuoses, certains sont coincés ou bien raides.
Extase, émotions, vulgarité, élegance … tous dansent.

XX JUDGEMENT – TANZE!

Instrumental

Die Musik beginnt.
Der erste Tänzer tanzt einige Takten und gibt anschließend den Platz für der nächsten frei.
Einer nach dem anderen tanzt jeder vor den anderen.
Jeder auf seine Art.
Ohne Kommentare, ohne Worte.
Es ist für jeden ein Beichten.
Alle applaudieren und beurteilen ohne zu beurteilen.
Jeder Tanzschritt ist Leid, Freude und Geständnis zugleich.
Manche sind ungeschickt, manche sind virtuos oder verklemmt oder steif.
Extase, Emotion, Vulgarität, Eleganz … alle tanzen.

XX JUDGEMENT – DANCE

Instrumental

 Judgement
XXI The World

XXI THE WORLD – TOUT EST LÀ

Tout au bout du chemin
il n’y a plus rien,
plus rien à chercher,
plus rien à trouver, tout est là.

Et un beau matin
tu ne dis plus rien,
plus rien, c’est la fin,
c’est la fin, viens.

Plus de temps,
plus de mots,
plus de „Prends“,
plus de „Donne“.
Ni toi, ni moi,
ni nous, ni vous,
ni personne,
ni personne,
ni personne.

Nous allons là, nous allons là où nous allons,
parceque c’est ainsi, c’est normal et c’est écrit,
c’est là bas où tu vas.

C’est là qu’il faut aller, par là qu’il faut passer,
parce que tu le veux et non tu n’as pas le choix,
oui c’est là où tu vas.

Toi tu viens de si loin,
tu arrives à peine.
Il y a si longtemps,
tu es fatigué, impatient.

Ce jour, quel beau jour,
un jour, pour toujours.
Tu viens, tu reviens
de si loin, viens.

Plus de temps,
plus de mots,
plus de „Prends“,
plus de „Donne“.
Ni toi, ni moi,
ni nous, ni vous,
ni personne,
ni personne,
ni personne.

Nous allons là, nous allons là où nous allons,
parce que c’est ainsi, c’est normal et c’est écrit,
c’est là bas où tu vas.
C’est là qu’il faut aller, par là qu’il faut passer,
parce que tu le veux et non tu n’as pas le choix,
oui c’est là où tu vas.

Nous allons là, nous allons là où nous allons,
parce que c’est ainsi, c’est normal et c’est écrit,
c’est là bas où tu vas.
C’est là qu’il faut aller, par là qu’il faut passer,
parce que tu le veux et non tu n’as pas le choix,
oui c’est là où tu vas.

XXI THE WORLD – ALLES IST DA (Übersetzung des Inhalts)

ALLE
Ganz am Ende des Weges
gibt es nichts mehr,
nichts mehr zu suchen,
nichts mehr zu finden, alles ist da.

Und eines schönen Morgens
sagst du nichts mehr,
nichts mehr, das ist das Ende,
das ist das Ende, komm.

Keine Zeit mehr,
keine Worte mehr,
kein „Nimm“ mehr,
kein „Gib“ mehr.
Weder du noch ich,
weder wir noch ihr,
noch irgendwer,
noch irgendwer,
noch irgendwer.

Wir gehen dorthin, wir gehen dorthin, wo wir hingehen,
weil es so ist; weil es normal ist und es geschrieben steht,
es ist dort, wo du hingehst.

Es ist dort, wo man hingehen muss, dort, wo man hindurch muss,
weil du es willst. Und nein, du hast keine Wahl,
ja, es ist dort, wo du hingehst.

Du, du kommst von so weit her,
du kommst kaum an.
Es ist schon so lange her,
du bist müde, ungeduldig.

Dieser Tag, was für ein schöner Tag,
ein Tag, für immer!
Du kommst, du kommst
von so weit her zurück, komm!

Wir gehen dorthin, wir gehen dorthin, wo wir hingehen,
weil es so ist; weil es normal ist und es geschrieben steht,
es ist dort, wo du hingehst.

Es ist dort, wo man hingehen muss, dort, wo man hindurch muss,
weil du es willst. Und nein, du hast keine Wahl,
ja, es ist dort, wo du hingehst.

XXI THE WORLD – IT IS THERE (content translation)

At the end of the way
there is nothing left,
nothing left to search for,
nothing left to find, everything is there.

And one morning
you say nothing more,
nothing more, it is the end,
it is the end, come.

No time,
no words,
no „take“,
no „give“.
Neither you nor I,
neither we nor they,
nor anyone,
nor anyone,
nor anyone.

We’re going there, we’re going to the place where we’re going to,
because that’s how it is, it’s natural and it’s written,
it’s the place where you’re going to.

It’s the place that we have to go to, it’s the place that we have to go through,
because you want it so and no, you have no choice,
yes, it’s the place where you are going to.

You are coming from so far away,
you have just arrived.
It’s been such a long time,
you are tired, impatient.
This day, what a beautiful day,
a day, for ever.
You come, you come back
from so far, away come.

No time,
no words,
no „take“,
no „give“.
Neither you nor I,
neither we nor you,
nor anyone,
nor anyone,
nor anyone.

We’re going there, we’re going there where we’re going,
because it is how it is, it’s natural and it is written,
there it is where you’re going.

It is there that we have to go, it is there that we have to go through,
because you want it so and no, you have no choice,
yes it is there where you are going.

 The World

INHALT

ÜBER DIE TAROTKARTEN
Die symbolträchtigen Bilder des Tarotspiels haben den Weg durch die Zeit vom Mittellalter bis zum 21. Jahrhundert gefunden.
Am Anfang war das Tarot ein Kartenspiel.
Dennoch begann das Tarot ab etwa Ende des 18. Jahrhunderts eine ganz andere Bedeutung zu bekommen.
Zunächst in Frankreich, dann in England, dann auf der ganzen Welt wurden die Tarotkarten von den verschiedensten Menschen vereinnahmt:
Wahrsager, Magier, Esoteriker, Psychologen, Künstler …
Dementsprechend wurden die Tarotkarten für viele Zwecke verwendet:
für Wahsagerei, Divination, Magie, Esoterik, Spiritualität, für psychologische Hilfe oder für Meditationszwecke.
Die Tarotkarten haben einen sehr langen Weg hinter sich.
Nach wie vor dienen sie aber immer noch auch ihrem ursprünglichen Zweck als Kartenspiel.
Allerdings unterscheiden sich die Tarotspiele, die fürs Spielen gedacht sind, von den Tarotspielen (oder Tarot Decks), die für alle andere Zwecke verwendet werden.
Heute existieren vermutlich mehrere Tausende Tarot Decks in den verschiedensten Variationen und mit den verschiedensten Themen.
Einer der Gründe, warum Tarotkarten ein solches Interesse wecken konnten, ist das Vorhandensein von besonderen Karten in dem Spiel. Neben den üblichen Zahl- und Hofkarten in vier Farben, besitzt das Tarot nämlich 22 weitere Karten: Die Trumpfkarten.
Und genau diese Trumpfkarten sind es, die mit ihrer starken Symbolik Neugier, Faszination, aber auch Unruhe, Missbilligung oder sogar Angst verursachen können.
Diese symbolischen Bilder sind bekannt als der Narr, der Magier, die Päpstin, die Liebenden, der Teufel, der Tod, die Sonne, der Stern, die Welt u.a.
Es sind insgesamt 22 sehr starke Symbole, denen im Laufe der Zeit die verschiedensten Assoziationen oder Bedeutungen zugeordnet wurden.

Ist das Tarotspiel ein magisches oder ein einfaches Kartenspiel?
Ist das Tarotspiel ein Spiegel der Seele?
Ermöglicht das Tarotspiel einen Blick in die Zukunft?
Ist das Tarotspiel ein Pfad zur Erkenntnis, zur Einsicht?
Wer weiß es?
Ob man mit Tarotkarten spielen, meditieren oder wahrsagen will, sollte einem selbst überlassen werden.
Das Musical FOOL BEATS interpretiert die 22 Trumpfkarten des Tarotspiels auf eine freie und persönliche Weise musikalisch, tänzerisch und inhaltlich.
Das Musical ist nicht nur eine neue Variation über das Thema Tarot, FOOL BEATS ist auch ein musikalisches Tarot Deck.

WEITERE INFORMATIONEN

Das Ansichtsmaterial finden Sie hier: ANSICHTSMATERIAL

Die Kosten für die Aufführungsrechte und für das Aufführungsmaterial erfahren Sie hier: AUFFÜHRUNGSRECHTE & AUFFÜHRUNGSMATERIAL

Die Vorgehensweise für Bestellungen wird hier erläutert: BESTELLUNGEN