Phan Trat Quan

wurde am 29. Dezember 1952 in Paris geboren.
Seit er mit 16 Jahren seine erste Gitarre in die Hände nahm, begann er Lieder zu komponieren und zu singen.
Er studierte Gitarre und Tonsatz an der Musikhochschule in Aachen, tanzte zur gleichen Zeit viele Jahre in dem belgischen Modern Dance Ensemble “Irène K” und lernte die Grundlagen der Pantomime bei dem international renommierten Pantomime-Künstler Milan Sladek.
Er gründete “Phancy”, ein Melody-Jazz-Sextett.
Von 1989 bis 2014 leitete Phan Trat Quan das Musiktheater der Musikschule der Stadt Krefeld und inszenierte dort mit einem Kinder-Ensemble und einem Jugend-Ensemble erfolgreich vierzig Musicalproduktionen.

Mit Kindern inszenierte er:

Die Lolli-Maschine (1989)
Die kleine Hexe (1990)
Die Reise zum Saturn (1991)
Mary Poppins (1991)
Genau-So-Geschichten (1993)
Peter Pan (1994)
Petit Diable (1995)
Die Lolli-Maschine (1996)
Nur so (1998)
Musical Highlights aus 10 Jahren Musiktheater (1999)
Peter Pan (2000)
Die Wassertänzer (2002)
Die Reise zum Saturn (2003)
Tom und der Vogel des Glücks (2004)
Petit Diable (2006)
Foufou und die Jahreszeiten (2007)
Der Zauberer von Oz (2009)
Die Wassertänzer (2010)
Ein Kind, das träumt (Das Beste aus 23 Jahren Kindermusiktheater) (2012)
Peter Pan (2013)

Mit Jugendlichen und Erwachsenen inszenierte er:

Auszüge aus „Cats“ (1989)
Der Schulmeister & Musik, Musik (1990)
Auszüge aus „Les Misérables“ (1991)
West Side Story (1992)
Die Odyssee (1994)
Der kleine Horror-Laden (1995)
Tosca ’68 (1996)
Aus lauter Liebe (1997)
Highlights aus 10 Jahren Jugend-Musiktheater (1998)
Si tu danses (Who killed Romeo and Juliet?) 2000
Godspell (2001)
The Girl and the Unicorn (2002)
Cantico Novo (2003)
Die Odyssee (2005)
Tosca ’68 (2006)
Aus lauter Liebe (2008)
Si tu danses (2009)
Cantico Novo (2011)
Stimmen (Highlights aus 23 Jahren Jugendmusiktheater) (2012)
Fool Beats (2014)

Tom Heilandt

wurde am 30. Dezember 1961 in Oberhausen geboren.
Er studierte Mathematik in Düsseldorf und arbeitet seit 1994 für die Vereinten Nationen in Genf und Rom.
Tom mag jede Art von Musik – ob Wagner oder Japanischen Punk.
Seit er sich selbst das Klavierspielen beibrachte, komponiert er, wann immer er die Zeit findet und hofft, noch in diesem Leben eines seiner unvollendeten Werke zu vollenden.
Seine Zusammenarbeit mit Phan Trat Quan begann 1993 mit “Peter Pan”.
Seitdem schrieb er Liedtexte für „Petit Diable“, „Tosca ’68“,
„Aus lauter Liebe“, „Si tu danses“, „Die Wassertänzer“,
„Cantico Novo“, „Tom und der Vogel des Glücks“
“Foufou und die Jahreszeiten” und “Der Zauberer von Oz”.

Hingstmartin

Der Bildhauer wurder 1941 in Köln geboren.
Von dieser Position aus beschäftigt er sich mit Musik, Theater, Literatur, Architektur und technischen Erfindungen.
Mit Phan Trat Quan schrieb er die Liedtexte zu “Genau-So-Geschichten”.

Wendelin Rader

wurde 1947 in Monschau geboren, arbeitete als Verleger von wissenschaftlichen Publikationen, Buchhändler und Kinderbuchautor.
Seit einigen Jahren tritt er als Kabarettist auf (als „Jupp Hammerschmidt“ zusammen mit „Hubert von Venn“ im Duo „Die Zwei aus der Eifel“) und schreibt Texte für Bühne, Funk und Fernsehen (z.B. für die „Harald-Schmidt-Show“).
Wendelin Rader ist Autor der Musicals „Die Lolli-Maschine“, „Die Reise zum Saturn“ und „Musik, Musik“. Außerdem steuerte er Liedtexte für „Die kleine Hexe“ und „Peter Pan“ bei.

Karlheinz Wagner

Geboren 1959, lebt der Journalist heute in Köln.
Ressortleiter beim Kölner Stadtanzeiger hat er zu der Vorlage von Phan Trat Quans Musical „Die Odyssee“ die Gesangs- und Dialog-Texte beigesteuert.
Er schrieb auch Liedtexte für Peter Pan.